Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der deutschen und niederländischen Malerschulen
Person:
Waagen, Gustav Friedrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1259701
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1262383
236 
Buch. 
Kapitel. 
besten Zeit des Meisters. Trelflich in der Wirkung und in einem 
kühlen, klaren Ton meisterlich ausgeführt.  In der Sammlung 
des Herrn Holford. Eine leicht bewegte See mit Booten im Vor- 
grunde, datirt 1663. Die sonnige Beleuchtung des WVassers ist von 
wunderbarem Reiz! Auch seine zahlreichen Handzeiehmmgon in 
Touche und Bister, meist Studien nach der Natur, sind meisterlich 
gemacht und werden hoch geschätzt. In einem Alter von 71 Jahren 
entschloss sich Backhuysen noch eine Reihe von 13 Blättern zu 
radiren. 1 _In diesen ist es ihm durch die Anwendung einer, bald 
feinen, bald kräftigen, Nadel gelungen, eine sehr schöne NVirkung 
von Helldilnkel. hervorzubringen. Eilf dieser Blätter stellen Marinen, 
"eins eine Landschaft, eins endlich sein eignes Bildniss dar. 
Ich komme jetzt zu der kürzlichen Betrachtung von verschiede- 
nen Seemalern, welche, mehr oder minder, von den vorstehenden 
abhängig, einen untergeordneten Rang einnehmen. 
Lieve Verschuur soll ein Schüler des Simon de Vlieger ge- 
wesen und 1691 gestorben sein. Er war ein guter Zeichner und 
auch in der Ausführung des Einzelnen sehr fleissig. Es fehlt ihm 
indess der Sinn für Harmonie. Das Museum von Amsterdam 
besitzt zwei stattliche und bezeichnete Bilder von ihm, deren das 
eine, N0. 340, die Ankunft von Prinz Karl Stuart, naohmals 
König Karl IL, in Rotterdam, das andere, N0. 341, das Kielholen 
eines Chirurgus, der den Admiral van Nes hatte vergiften wollen, 
darstellt. Beide sind in der TVirkung etwas bunt. 
Abraham Stork, geboren zu Amsterdam 1650, gestorben 
1700, legte sich besonders auf die Nachahmung des Backhuysen._ 
Obwohl ein geschickter Zeichner und von Heissiger Ausführung, 
steht er seinem Vorbilde doch an Geschmack der Composition, in 
der Wahrheit des Wassers, in der Klarheit der Färbung, in der 
Eleganz des Vortrags weit nach. Eins seiner besten Bilder ist 
eine von 1689 datirte Ansicht des Hafens von Amsterdam, No. 1516, 
der Dresden er Gallerie. Man sieht hier sehr deutlich das Studium 
des Backhuysen.  Eine" bezeichnete Seeschlacht im Museum zu 
Berlin, mit zwei brennenden Schiffen, N0. 1036. stellt diesem 
Vorgang mit grosser Lebendigkeit dar. Es leidet indess an einer 
schweren und dunklen Färbung. Ein ziemlich gutes Beispiel, wie 
er die stille See darstellte, befindet sich, N0. 150, im Haag. Es 
Bartsch 
Le Peintre graveur Th.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.