Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der deutschen und niederländischen Malerschulen
Person:
Waagen, Gustav Friedrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1255893
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1256217
Vorrede. 
XV 
besonders bedeutendes Ergebniss solcher Forschungen ist das Werk. 
von Merlo über die Künstler der Stadt Köln hervorzuheben. 1 Als 
nach dem Jahr 1820 auch in Belgien das Interesse für die Grösse 
der Vaterländischen Malerschule der Brüder van Eyck erwachte, 
wurden der Forschungen ähnlicher Art angestellt. In der früheren 
Zeit zeichneten sich besonders Louis de Bast, Delepierre und 
van Lookeren, in der etwas späteren Wauters, Schayes, 
de Stoop, Goetgebuer, der Abbe Garten und Edmund 
van Even aus. 2 Auch einige Fremde müssen hier erwähnt" 
werden. S0 enthält das, allerdings vorzugsweise für die italienische 
Kunst wichtige, Werk des Dänen Gayes einige sehr sohätzbare 
Nachrichten. Einen grossen Reichthum sehr namhafter Beiträge- 
aber gewährt ein Werk des Grafen Leon de Laborde, 4 welches 
die Frucht eines genauen Studiums der verschiedenen Archive- 
der alten Herzoge von Burgund ist. 
Zunächst entstand das Bedürfniss auf die genaue Kenntniss 
jener Bilder und auf jene einzelnen Nachrichten kunsthistorische 
Werke von mehr oder minder grossem Umfang zu begründen, 
welche einen, bisher Schriften dieser Art abgehenden, wissenschaft- 
lichen Charakter hätten. Ich war der erste, welcher bereits im 
Jahr 1822 mit einem Buch über die Brüder van Eyck hervortrat, ö 
worin ich mich bemühte, nach dem damaligen Stand der Kenntnisse 
über dieselben, die hohe Bedeutung dieser grossen Künstler nicht 
allein für die Malerei in den Niederlanden, sondern in ganz Europa. 
1 Nachrichten von dem Leben und den Werken Kölnischer Künstler. Köln 
1850. 1 Th. 8.  1 Die Ergebnisse der Forschungen dieser Männer sind vornehm- 
lich in dem „Messag'er des Sciences et des Arts de Belgique," Gund., und in den 
jährlichen Bulletins der König]. belgischen Akademie der Wissenschaften und 
Künste in Brüssel, veröffentlicht worden. Die Namen verschiedener anderer, 
in derselben Richtung verdienter Männer, so wie manche ihrer Ergebnisse findet. 
man in der Einleitung des, für die historischen Nachrichten über das Leben 
der Maler mixsterhaften, und daher auch iieissig von mir benutzten Katalogs des 
Museums von Antwerpen vom Jahr 1857 vor.  3 Oarteggio dkirtisti. Firenze 
1839-1840. 3 Th. 8.  4 Les Ducs de Bourgogne. Paris 1849. 8. Von diesem, 
auf sechs Bände berechneten, Werk sind indess bisher erst drei erschienen.  
" Ueber Hubert und Jan van Eyck. Breslau 1822. 1 Th. 8. In verschiedenen 
gfösseren Aufsätzen von mir im Kunsthlatt und im Deutschen Kunstblatt finden 
sich Berichtigungen und Ergänzungen dieses Buches vor.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.