Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei von der Mitte des sechzehnten bis zum Ende des achtzehnten Jahrhunderts
Person:
Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1249499
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1255393
[ahrhun derts. 
xgeren 
1097 
theilen im Ganzen 
liehen Farbigkeit, 
und wenn er {ich 
diefe Eigenfchaften und verbinden He mit einer aufserordent- 
die jedoch nicht immer voll harmonifch durchempfunden iH 
an lebensgrofse Gegenffände wagt, fo treten gewiffe Mängö 
Erm: 
Kinder 
Eduards 
feines Formenverfiändniffes hevor. Seine berühmtefien lebensgrofsenDarfiellungen 
{incl die drei grofsen Treppenhausbilder beim Marquis of Exeter im Burleigh 
Houfe, welche wAntonius und Kleopatrax, vOrpheus und Eurydikea und ßdie
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.