Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei von der Mitte des sechzehnten bis zum Ende des achtzehnten Jahrhunderts
Person:
Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1249499
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1255376
ßngli 
Malerei 
Jahrhunderts. 
jüngörel 
Maler. 
1095 
Kehren wir nach England zurück, fo folgt hier Fames Nartlzcote, R. A., Ng;?:äte_ 
der ein eigentlicher Schüler Sir jofuah Reynolds" war. Am 22. Oct. 1746 zu 
Plymouth geboren, arbeitete er von 1771-1775 in Reynoldä Atelier in London, 
fetzte er von 1777-I78o feine Studien in Italien fort, liefs {ich dann zunächfl 
153 
F! 
44 
50-4 
o 
v. 
4-4 
.93 
U 
O 
cn 
n. 
o 
w 
c: 
o 
v-J 
u; 
U 
IM 
vU 
Q 
5-1 
U 
"c: 
C 
U 
5-1 
E" 
F! 
N 
m 
II) 
ä 
 
xi 
m 
C 
.9? 
{In 
als Bildnifsmaler in London nieder, fing hier nach und nach an kleine Sitten- 
bilder zu malen, fand aber fein eigentliches Fahrwaffer erft, als John Boydell 
(oben S. 1057) ihn für feine Shakefpeare-Gallery in Anfpruch nahm. Northcote 
hat nicht weniger als neun grofse Bilder für diefes Unternehmen gemalt. 
Gleich mit dem erflen von ihnen, welches die Ermordung der jungen Prinzen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.