Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei von der Mitte des sechzehnten bis zum Ende des achtzehnten Jahrhunderts
Person:
Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1249499
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1254329
990 
Siebentes 
Buch. 
Dritter Abfchnitt. 
ftanzöfifche Malerei 
Jahrhunderts. 
Eenazeclnjahre 1762 in Paris erfunden und von Charles Benazeclz (um 1740-1803), 
13611333; Franpozk Yanzhet (17 52-1813) und Ch. Melch. Descaurtzk (I 75 3-1820) eigen- 
K,eiläfs'tich_ artig weitergebildet wurde; fo der Kreidezeichnungsfiich, deffen Erfindung 
 verfchiedene Meifter {ich zufchrieben, während an feiner Ausnutzung haupt- 
DIQÄZEÄEJL fächlich Yean Charles Frmzpozk von Nancy (1717-1769), Gille Demarteau von 
Bonnet. Lüttich (1729-1776) und Louis Marie Bonnet (geb. 1743) theilnahmen; fo 
Aquliifntab endlich die BiPcer- oder Aquatinta-Manier, deren Erfinder]. B. Le Prince 
Lävlglägge_ (1733-1781) wir bereits (oben S. 974) kennen gelernt haben, deren Anwendung 
aber in anderen Ländern, befonders in Deutfchland, weitere Verbreitung fand 
als in Frankreich. 
Eifen  
Vignette.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.