Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei von der Mitte des sechzehnten bis zum Ende des achtzehnten Jahrhunderts
Person:
Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1249499
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1253454
Malerei 
England 
während 
Jahrhunderts. 
993 
über englifche Maler genug, auf Mittheilungen über decorative Deckengemälde, 
conventionelle Hifiorienbilder, lebensgrofse Bildniffe und kleine Miniaturbilder 
genug; fragen wir aber nach den Werken diefer Meifter im Einzelnen, fo bleiben 
Kneller : 
Der Herzog vor 
Gloucefler. 
John Smith's Schwarzkunstblatt. 
Nach 
die englifchen öffentlichen Galerien uns die Antwort fo gut wie ganz fchuldig; 
und felbfi in den Sammlungen der englifchen Grofsen haben flCh nur einzelne 
Bilder einzelner diefer Künfller erhalten. Manche mögen fchon durch die puri- 
tanifchen Bilderflürme der Mitte des Jahrhunderts zu Grunde gegangen fein;
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.