Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei von der Mitte des sechzehnten bis zum Ende des achtzehnten Jahrhunderts
Person:
Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1249499
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1253278
Malerei 
Iahrh. 
Fränki 
fche , 
fqhwäbifche 
bayeü 
Maler. 
885 
geboren wurde und 1698 in Venedig Pcarb. Seine grofsen Hifiorienbilder, 
welche theils in venezianifchen Kirchen, theils in öffentlichen Sammlungen 
erhalten lind, find denjenigen feines Altersgenoffen Luca Giordano (oben S. 200) 
verwandt, doch noch allgemeiner in der Formengebung, fchwerer in der Färbung, 
Fig. 638. Rugendas: Reitergruppe. 
Nach eigener Radirung des Meifiers. 
leerer im Ausdruck. Man betrachte nur feine Bilder aus 
heidnifchen alten Gefchichte in der Pinakothek zu München, 
zu Wien und in der Dresdener Galerie. 
der biblifchen und 
in der kaif. Galerie 
Sandrarl, Teutfche Academie 
52 1  5 2 3  
i 
 F 
17711 
323 
324- 
(Zanetli) 
veneziana. 
Pittura 
Della 
Venedig
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.