Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei von der Mitte des sechzehnten bis zum Ende des achtzehnten Jahrhunderts
Person:
Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1249499
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1252430
Malerei 
wie die humoriflifche häusliche Scene mit dem von der Decke herabhängenden 
Papageienkäüg, wie das tieffarbige, geißvolle kleine Quackfalberbild und die 
erß 1880 erworbene kräftig farbige vTanzPcundea, wie ferner das ausgelaffene 
LuPcigkeit athmende Bild vWie die Alten fungen, fo pfeifen die jungem und 
      
 
ifaii-WIWNWTkäinrhavßhlnwäi   h" srkÄ W JINXZEÄÄU WßW-ifhw:  E; K w! v:  M" 7h  
WM"kWNwovwßxyuämmlwblmwißnßwaßM MYMW ahßvwxxäaxßlßßßa Whw  L! 
11W Ä  Magma I'M;  MM 
FJJIWWßhpxßifwl-Mhl,LßJlmimßlhuhdl M   hmLllilßälßßßÄ  (Imiläämäl 
W M  
   
      
 
  
  K XKKXXXXXX 
{  Mßwß  A   w X 
Fig. 022. Jan Sfeen: 1m kranke Mäulchen. Amücrrlam, Rcichsx11ufcun1. 
die im Ausdruck wie in der Pcofflichen Behandlung und in der Farbe gleich 
ausgezeichnete xKranke Dame mit dem Arztee (Fig. 622).  Auch im Haager 
Mufeum ift der MeiPrer mit Bildern erPren Ranges vertreten. Befindet llCh hier 
doch das äufserfi fein in kühlem Tone durchgeführte, naiv iclyllifch angehauchte 
Bild von 1660, welches unter der Bezeichnung vdie Menageriea bekannt ifi, hier 
das grofse, unter dem Namen vdie Lebensaltere oder vle tableau de la vie
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.