Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei von der Mitte des sechzehnten bis zum Ende des achtzehnten Jahrhunderts
Person:
Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1249499
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1251726
730 
Sechstes 
Buch. 
Abtheihlng. 
Zweiter 
Abfchnitt. 
i?)  z. B. fein Bildnifs Paul Potters im Haager Mufeumi doch auch im Louvre zu 
Paris, im Brüffeler Mufeum, in der Münchener Pinakothek, in der Dresdener, 
ilzrgidffg): der Caffeler, der Kopenhagener Galerie, im Weimarer, im Oldenburger, im Liller 
Kzperfntixsgßwi Mufeum und bei Herrn Weffelhoeft in Hamburg ift er mit bezeichneten, meift 
in  auch datirten Bildern vertreten, mit unbezeichneten z. B. im Berliner und im 
fchweig. Braunfchweiger Mufeum, fowie in der National Gallery zu London. 
12132332; Von den jüngeren Amfterdamer Bildnifsmalern ift Yolzazzzzes ßlßilbevgr, der 
Suipßiäläj zwar in Düffeldorf 16191) geboren und in Düffeldorf 1690 geftorben ift, aber 
35221313?" Schüler G. Flinck's (oben S. 711) in Amfterdam war und ficher von 1636 bis 
165 3 in Amfterdam lebte, wegen feines in feinem Helldunkel durchgeführten, 
in der Modellirung aber doch fchon etwas leerer werdenden grofsen Schützen- 
ftückes von 1650 im Amiterdamer Reichsmufeum hier einzureihen. Ein weib- 
liches Bildnifs feiner Hand von 1648 befitzt die Darmftädter Galerie Dafs 
Dujljräfii als Karel Dujardin, der um 1625 zu Amflerdam geborene, 1678 in Venedig ge- 
 ftorbene Meifter, der hauptfachlich italienifche Campagnabilder malte, auch ein 
ausgezeichneter Bildnifsmaler war, mufs ebenfalls fchon hier erwähnt werden. 
Bääiljffe Seine einfach und edel geordneten, von hellem Sonnenlicht durchfloffenen, Hüfflg 
und klar, vielleicht ein klein wenig glatt und leer gemalten Bildniffe, wie feine männ- 
in Berlin, liehen Bildniffe von 1652 und 1664 im Mufeum zu Berlin, von 1657 im Louvre 
l"iäa"is' zu Paris, von 1674 im Stockholmer Mufeum, wie wdie Regenten des Spinnhaufesx 
s'ockholm' von 1669, fein Selbftbildnifs von 1660, fein Bildnifs des Kunftfammlers G. Reinft 
1mm); dam und das Bildnifs eines Jägers von 1670 im Amfierdamer Reichsmufeum, weifen 
ihm auch als Bildnifsmaler einen Ehrenplatz an. 
5230x313. Dann folgt Lodowzjk zum der Heiß, der Sohn des Bartholomeus, geboren zu 
Amfierdanl 1642, geftorbennach 1680, deffen bedeutend flaueren Bildern man 
z. B. im Amfierdamer und im Utrechter Mufeum, fowie feit kurzem in der 
Pefter Galerie 3) begegnet. 
Caäjfgiugh Noch andere Bildnifsmaler, wie Adam Camerarizzs, von deffen Hand es 
in Naarden ein Regentenftück von 1655, in Darmitadt ein Familienbild von 
 1685, im Amfterdamer Reichsmufeum ein an Flinck erinnerndes religiöfes Bild 
v. fit-S'il... giebt, wie David zum der Plaes (1647-1704), Yurzkzezz mm Pool (1669-1745) 
 und G. v. Zyl (geil. zu Amfterdanl 1665) können hier nur kurz erwähnt werden. 
Dlizeemäfägägl Wenden wir uns von diefen Meiftern den nicht oder nur wenig von Rem- 
Äfnefigfägäir; brandt beeinflufsten Amfterdamer Hiftorienmalern zu, fo mufs fofort bemerkt 
Hrzivlgiren- werden, dafs diefe faft ausnahmslos jener nach dem Süden fchielenden, mit 
1m- m. xfchönem nackten Formen fpielenden und in ihnen die vwahre, grofser Kunft 
erblickenden Richtung angehören, welche auch in Amfterdam nie ganz aus- 
geftorben war und hier z. B. gleichzeitig mit Rembrandt durch den Utrechter 
Jan van Bronchorft (oben S. 564) vertreten, gegen Ende des Jahrhundertsiaber 
befonders durch den Wallonen Lairefse (oben S. 486) zu erneuten Ehren ge 
bracht wurde. Für die Meifter diefer Art waren die gleichzeitigen F ranzofen 
neben den älteren Italienern die Meifter und Vorbilder. Wir können fie nur 
kurz betrachten. 
Vgl. Oud Holland IV, p. 133. 
Tlz. Frimme! in der Chronique 
des arts 
1887:
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.