Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei von der Mitte des sechzehnten bis zum Ende des achtzehnten Jahrhunderts
Person:
Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1249499
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1251632
fche 
falerei 
des 
Iahrhl 
Ami 
Sohn 
lamer 
721 
Greifbarer als diefe MeiPcer tritt uns Sanzuel um Hoogßmatelz entgegen, vaiaazi 
ein vielfeitiger, praktifch und theoretifch 1) gebildeter Künüler, welcher am ffraaten 
2. Aug. 1626 zu Dordrecht geboren war, feinen erflen Unterricht bei feinem Sein m 
Vater Dirk van Hoogfiraaten dafelbfi empfing, bei Rembrandt in Amfierdam 
S 
. s 
3 
ä 
m3 
 
Ü.) 
3 
1-1 
ci 
E 
 
S 
IG 
u; 
:r 
F: 
Q 
 
3a 
p 
J 
(I7 
v 
"Ü 
8 
:x 
m 
I 
E 
U7 
:1 
S-l 
 
u 
Q4 
J). 
:s 
E 
I1 
.0 
w 
{lt 
.15 
o6 
cn 
m 
.313 
k! 
Sei 
feine Studien foritfetzte, dann Wien, Rom, England befuchte, {ich 1668 im Haag, 
fchliefslich aber doch wieder in feiner Vaterfiadt Dordrecht niederliefs, wo er 
am 19. Oct. 1678 Hai-b. Er malte Bilder jeglicher Art. Am intereffanteffen 
I) Sein eigenes B1 
terdam. 
lg V31] 
Jnleydim 
{e hooge 
der 
fchiec 
lerkonß: etc. 
erfchien 
i78 21
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.