Volltext: Die Malerei von der Mitte des sechzehnten bis zum Ende des achtzehnten Jahrhunderts (Bd. 3, Hälfte 2)

690 
Zwe 
phantaüifchen 
{ich aber für 
Auffaffung allerdings 
Rembrandfs Eigenart 
als folche fremdartig 
höchü bezeichnend f 
auf 
ind. 
uns wirken, 
Hierher gehi 
mbram 
der verhältnifsrnäfsig glatt und kühl durchgeführte kleine vRaub der Pro 
in der Berliner Galerie; das lebensgrofse Hauptbild diefer Art aber 
Ferpi 
iß 
na 
de
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.