Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei von der Mitte des sechzehnten bis zum Ende des achtzehnten Jahrhunderts
Person:
Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1243599
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1248923
vlämifche Malerei des 
Jahrhunderts. 
Maler kleiner Figuren. 
Die 
499 
Prellungen der unteren Volksfchichten, in denen auch bei ihnen der Schwerpunkt 
liegt, keineswegs Vorwürfe aus dem Leben der höheren Stände, ja fie haben 
eine gewiffe Vorliebe dafür, die reichgekleideten Städter mit den fchlichten 
Landleuten in Verbindung zu bringen, und gelegentlich wagen {ie {ich fogar 
auf das Gebiet religiöfer und anderer idealer Stoffe. Brouwer dagegen hält 
{ich ausfchliefslich an das Leben der ärmeren Kreife, welches er derb genug, 
oft fratzenhaft derb auffafst, aber durch die vollendete Meifterfchaft feiner 
Darftellungsweife Wieder künfilerifch verklärt. Der junge David Ryckaert 
endlich, der Hauptvertreter der dritten Gruppe, {teht dem geiftigen Gehalte j 
feiner Werke nach zwifchen jenen beiden, die ihn beeinflufst haben, in der 
Mitte, geht aber in CllI kräftigen, paftofen Durchführung feiner Bilder feine 
eigenen Wege.  
Wir beginnen mit der Befprechung der Teniers 1) und geben hier zunächft Dlfeäiiifsilie 
ihren Stammbaum 2). Der Stammvater der Familie, julian Teniers1., war Pofa- 1h'bf_f:f""' 
mentier. Zwei von feinen Söhnen zweiter Ehe wurden Maler: Julian Teniers 11., TelnlägjgL 
geb. zu Antwerpen 1572, Meifter der Gilde 1594, geft. in feiner Vaterftadt 1615, gglgfg: 
und David Teniers I., geb. zu Antwerpen 1582, Mitglied der Gilde 1606, ge- Teälälrignn. 
ftorben dafelbft 1649. Auch zwei Söhne julian Teniers I1. wurden Maler; doch Täiajrrisdl  
ifi von ihnen zu wenig bekannt, als dafs wir uns mit ihnen befaffen könnten.  
Von den fechs Kindern David Teniers' 1. aber wurden nicht weniger als vier Deäfäiteefe" 
Söhne zu Malern erzogen: David Teniers II., weitaus der bedeutendfie von Teßjfsiduu 
allen, geb. zu Antwerpen 1610, 1633 Meifter der Antwerpener Gilde, gegen 1650 
als Hofmaler nach Brüffel berufen und dort 1690 gefiorben; Julian Teniers 111., Tenjiälisahl" 
1686 zu Antwerpen geboren, 1636 Meifter der dortigen Gilde, 1679 dafelbfi 
geftorben; Theodor Teniers, 1619 in Antwerpen geboren, 1636 Meißer der  
Gilde feiner Vaterftadt, dann aber nach Brüffel verzogen, wo er 1697 fiarb; 
und Abraham Teniers, 1629 zu Antwerpen geboren, 1646 der dortigen Gilde Alu-Teniers- 
als Meifter beigetreten, 1670 dafelbft gefiorben. Endlich wurden noch ein Sohn 
und ein Enkel David Teniers 11. Maler: David Teniers 111., junior genannt (1638 Tenlägitiu 
bis 1685) und David Teniers IV. der nach Liffabon zog und dafelbit fiarb. "'14 IV- 
Fulzkzn Tenzkrs f]. mufs, nach der Anzahl feiner Schüler zu fchliefsen, ein übffijfflfärl 
tüchtiger Meifter gewefen fein; aber es laffen {ich keine Werke feiner Hand Teniers 11- 
nachweifen; und diefes Schicksal theilen die meifien der jüngeren Künfiler der 
Familie. Manche ihrer Werke mögen {ich unter denjenigen der berühmteren 
Meifter und der berühmteften des Namens Teniers verfiecken. Sei dem wie 
ihm wolle. Wir haben es im Folgenden nur noch mit Julians Schüler und Eeifügfnifäf 
jüngerem Bruder David Teniers 1. und von den Söhnen diefes letzteren mit David "Teniers- 
Teniers 11., welcher der grofse Teniers ift, und etwa noch mit Abraham Teniers 
zu thun.  
David Teniers I. foll, nachdem er die WerkPcatt feines Bruders verlaffen, TgfjstlL 
in diejenige des Rubens, vor deffen Abreife nach Italien, übergegangen fein. Sei" Leben- 
Später befuchte er Italien, wo Elsheimer ihn mit feiner Art, Gefchichten in 
1) David Teniers 1I. allein würde nach Brouwer befprochen werden müffen; aber wir können 
ihn von feinem Vater nicht trennen. 
2) 7. Vermoelen: Notes hißoriques sur David 'l'eniers et sa famille. Paris 1870.  A. f. Wauters, 
a. a. O. p. 239,  F.  11. d. Branden, a. a. O. p. 7S0--7S7- 
32""
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.