Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei von der Mitte des sechzehnten bis zum Ende des achtzehnten Jahrhunderts
Person:
Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1243599
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1248720
vlämifche Malerei 
Jahrh. 
übrigen belgi 
fchen Grofsxlmalex 
des 17. 
'al1rh. 
479 
können 
Faches , 
wir nicht verweilen, und 
welche aus den übrigen 
auch von den Meiffern diefer Zeit und diefes 
belgifchen Städten hervorgingen, vermag uns 
kaum einer noch länger zu feffeha. Adam de Coßer von Mecheln (geb. 1586; de ägh" 
geft. zu Antwerpen 1643), von deffen Hand das Madrider Mufeum eine Judith 
beützt, fcheint der Richtung des Zegers oder des Rombouts angehört zu haben.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.