Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei von der Mitte des sechzehnten bis zum Ende des achtzehnten Jahrhunderts
Person:
Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1243599
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1247426
franm 
Malerei 
jahrhunderts. 
m-ain 
und 
Schüler. 
349 
zu dem Bilde bei Mr. Seymour 14Iaden von 1647 datirt 
zeigt bei aller Befiimmtheit der Behandlung und bei 
iPc, in diefe Zeit gehört, 
aller Klarheit der Luft- 
1" 1 1,1 
 11,!   
1'      
I; W111  W. 
   
         
 j      
      
     
11 13.47  4 "1-114  i?  3    
 
   g;   
h " w 1111,  121.15 
1 1         f     
1 11     
1',  1,   va- hgvaWqfkarW  l      W_ 
731 1111      
1111      
111 "1-11211 .1 11 I: 4,   1     4    
w ÜHJNNII"  V   21:; ä   21h    k 
11        
 "WW1  jäff," VWÄ-JÄ:        l; W' i.  
 Ü 11'              
1111111111 1m       1  .1 
       11 413.1: '         3 1 r 
W1EWEXWIPWWW1 WWWJXW    {Vgügnärygvvüih a1 WWfW  .611 ilg-WWliääviäänl  _W   31.1; 
H11:   v    1' 1         
11.111 1" 11 v   M611 1I111JW 1111111131 WW     -l 25,5; 
  v      .1    11  W 1.  V11" 1';  1-11 111;; 111111-  "A-   9x1 
   11,151 "1111 W1W. 111 W1 1. '1,WX1WHIkWIW11I   11h 111W; X1 H]! 11'  i? {f  'Wu      
         
 VI1 111 111111111111  11m1   11111,; 11" 11A  111.1 11111111 „ 11'111 1'; 1h 1- 1111 11 "E1  y  21411    
1111111111111   11111. 11.111 1. 11 111 11111.?  1 1  1. 
     WM W11 11W 111"    MWW,W1W,HW1W  W"  11WW111WWWEW1 H. I,   WW   WWVW   
11' 11111111111 1 11 11 W 11 11111111111111111111V1 15111111'11    1    11 111112111111 1151111111? 11  E11   1  Wlß    y 
 1 1MW W 1Min. "M115 1311131'l11451111'111  äxlh 11'113  "3579-  i." 
           
 um 111d; 11W;   1  131.1 11.1.1  j jfW T" Alygifg" G5;  
  11114111111'11  1 1'?  1 
   W 1' w"! 71W. 1w1ß..'113 X1   
41111- Wäjiej. 1, 1  
 i; 1WW  1'41I.WW1:WWWW1W  WWß       W:  1:11        .1  
,WW  Whimwl 111 11W  1,1  11  ÄW      1! W11    WM    111W, 11 4.75     
          
    WIWW! 3  ,WWW  ;,W W: (WTWWNWWF W Ü 5,;  .1, W,W .31, f WWW"  W 
1111111-  1111111111111)       
u WWÄ m1 17W '11 11' W111 V  1' 3 1'  ä I,  "i  3'111  
11111111)" "11" 11' 11    "-1  A11";  -'.11T'75"1Ä  
1 1"  1'111 111113111111111111          E 
(111 11'Q11111111111.,1   1      
              
11 1 J1111111 111111111111111-1111111111 "    p 15 111111: im     11 
.,H1 1111.11 im    ikww 1. 11.; 44.1   pi,  
11 a1"- 1111  11     Ä  (Jßuklf?  9,21  53 
4,4111    1111 11:     "hßrfßkWr; ß" - W e    r 
1 111111111- 111111           
11:1 11  g 111 2  .1      13 f    "     1;]  .-1     x 
HMMW]!      f 
     -       .5 
"'1L111111111111111""'1         
 W111;-  1    WW.   _W WLWWJW   i; ._W     
"11111111":    1' 13: m" l  i-l 
'15:  l M1      4  ä 
      V!     
   w   w. a_   v 
            
-       
 "m1  "Ä '11Ä1?;3Ä, 3131111111211 isfäVißi  
   "m?  
 m?  V  W11  
  Wftärß. 'W,   
perfpektive im Vordergrunde der heiteren, paradiefifchen Landfchaft doch 
noch braunere Töne, als Claude fle in fpäteren Jahren anzuwenden piiegte; 
und dasfelbe gilt von der herrlichen, äufserfi klar und befiimmt durchgeführten
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.