Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei von der Mitte des sechzehnten bis zum Ende des achtzehnten Jahrhunderts
Person:
Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1243599
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1246270
.234 
Sechstes 
Buch. 
Edler 
Abfc] 
eigentlichen Schlachtenbilder ünd freilich fehr felten. 
wie der Aufßand Maffaniellds im Pal. Spada zu Rom, 
zugefchrieben. In den zugänglichen Galerien Europafs 
SelbPc eine Darffellung, 
wird ihm mit Unrecht 
finden fxch hauptßich- 
Fi g. 
Melancholie, 
Louvre. 
Paris , 
volkSeEine lich nur Volksfcenen der gedachten Art von feiner Hand und dazu in einigen 
bßslgänäilrömifchen Sammlungen allerdings einige wenige mit kleinen Figuren in land- 
lggidcefn fchaftlichen Rahmen dargellellte biblifche Motive: fo z. B. xdie Predigt Joh. des
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.