Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei von der Mitte des sechzehnten bis zum Ende des achtzehnten Jahrhunderts
Person:
Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1243599
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1246209
Die italien. 
Malerei des I7. 
jahrh 
Die übrigen Schulen Oberitaliens, 
ie Malerei 
227 
Als Nachfolger Palmafs wird endlich Ä-fzzrco Basclzzhi genannt (angeblich 1613 
bis 1678), der uns hier Wegen feines kunfigefchichtlich wichtigen grofsen Lehr- 
Marco 
Eofchini 
477- 
)alma 
Giovine  
Auferweckung 
Lazarus 
des 
der Abbazia 
Venedig 
gedichtes intereffirt, in welchem er die ganze venezianifche Malerei in 
Vßrfen Revue pafüren läfst1); und als Künftlerfchriftfieller interefflrt 
gezierten 
uns auch 
Navegar pitoresco, 
Venezia 
1 660.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.