Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei der Renaissance
Person:
Woltmann, Alfred Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1235000
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1243317
78o 
Wertes Buch. 
AbtheilI.u1g. 
fo aus, dass ihm hier einige Worte gewidmet werden miiffen.1J Um 1525 zu 
Bondio im Bergamaskifchen geboren, muss er erst nach I540, als Moretto bei 
reits feinen röthlic11en F1eifchton angenommen hatte, in deffen Atelier ges 
kommen fein. In feinen re1igiöfen DarPcel1ungen, von denen man noch drei 
Jnc:nde 
ran1c la 
in der 
kleinen 
seine nur als 
jldnilTe 
zu den 
Brera zu Mailand kennen lernen kann, während die meiften in den 
Orten der Provinz Bergamo aufgefucht werden miiffen, erfcheint er 
ein fchwächerer M0retto; in feinen Bildniffen dagegen, die heutzutage 
gefchätzten Bildniffen der guten Zeit gehören, bildet er lich im Aus 
Uebe1 
n befc
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.