Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei der Renaissance
Person:
Woltmann, Alfred Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1235000
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1242766
Male 
725 
h1. Fr 
ander 
alle H 
anciskus in fchlichter Kutte VVache halten. In irgend eine Beziehung zu eins 
find diefe Perf0nen nicht gefetzt; alle blicken ruhig zum Bilde heraus; aber 
nd mit dem feinsten eigenen Leben ausgestattet; bef0nders das lieblichs0vale 
Venec 
,a1azzi 
zvane1 
kntlitz der Jungfrau 
3ligiIen Frieden aus. 
Lug erst durch den 
Fig. 404J strahlt die reinste, v0rnehmfke Schönheit und den 
Die fch1ichte, fymmetrifche Kompof1ti0n erhält ihre Bedeus 
frifchen Zufammenk1ang der Farben und das warme, ruhige
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.