Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei der Renaissance
Person:
Woltmann, Alfred Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1235000
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1242512
7o0 
H vor I530, wa11rfchein1ich 1528J, der feinen eigenen VVeg ging, nichts von 
Ra 11ae1 annahm aber in feinen kleinen Bildern aus der hei1i0en Gefchichte 
p V d 
realiPcifche und manchmal aufserdem übertriebene Formen mit einer erfiauns 
ljchen, 
eigene, 
nur ihm eigenen Farbeng1ut 
oft tief verha1tene Feuer des 
Zu verbinden verfkand, in welcher das 
Ferraref1fchen Ko10rits in helle Flammen 
P 
O 
P 
C 
P 
 
 
W 
D. 
P 
IT 
 
 O  s.   O         7IsW     
       
s H; M W H   .    ::kijjEMEsilW1TIsWEsEs; 
  .    Es     IX    P:   IU;ZITIKss,. II .ssXs  Ei 
1  II  N     
  J H       
           
  II I. W   D ss:x7sss    ss    H E: 
 H sTLssHl   
 MHN . s. s.2 i. I: III   sZ7csss,s.: : 4ss XI Ä is JOHN   H sI..TsHHIIssWIs1 
            
              
        
 H     
  IV E   .M.sZ; 3sjsz.     K, T  F  
 ,,Ji     
   J      
MsHIHF     
   Iis,,X   sc ;s    z: fd.s Ä ;sEzHHs:ks,: ss.ss:k X.  Z .:4 
W        1 
W M,      Es     O sZ 
LH.V4I        s  
W          H. svkWi 
       H 
           
 H; Si J XI 3ggx;2s3,TsIO    
      is:  As J:i;sss   i, N 
    s   V  x  
H.     
 W W,   I            
 I, W     
  I    ,  P    ; 
 VI :sssT.YTsEs T W    s  W   
W H .nEHkj. .ys.N.sk  ,,;sXzx,Y  1Fss Is.ik1:iWIsjks.J 
 JOHN:  wes z.  Es. X Hi.  IX.  Es, F        Es:  M;  s 
ils  WHMiEI. T  W,M:sE ssii;;3 
 II;   Es  As MS ,     
         
di L I.   Mk  W H M T    IV Hi F; H  
W 7 I W M   .ts   I  E 
   s7jkE1PsCs IEsI1sW   gis  I   W 7:;2iW Es; E H 
 ,     
        
s.2ik2sBi1dek ausbricht. Die ssAnbetung des Kindesci in der Pinac0teca zu Ferrara, fein 
M PMB, einziges grofses Bild, zeigt ihn kaum zu feinem V0rtheil, wenngleich es mit 
einem der fchönfken landfchaftlicl1en Hintergriinde ausgePcattet ilX, die der Vers 
 iz1R0m,faffer in Italien gefehen. Seine kleinen Bilder kann man am beilen in den 
HIIHIsZsZJ römifchen und florentinifchen Galerien ftudiren. Aber auch die Londoner, die 
UTk,BxTI1jZj Berliner und die Parifer Sammlungen bef1tZen mehrere Bilder feiner Hand; und
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.