Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei der Renaissance
Person:
Woltmann, Alfred Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1235000
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1242092
658 
Viertes Buch. 
Abtheilung. 
Christi und das Abendmahl darstellen. Man hat diefen grofsen Bildercyklus 
auch yRaphaels Bilderbibelcc genannt; und wenn auch den Schilderungen aus 
dem Leben Davids und Salomons und den vier Bildern aus dem neuen Tes 
ftamente nur Entwürfe von Schülerhänden zu Grunde liegen, f0 bleiben doch 
noch vierzig Kompositionen in zehn Arkaden übrig, welche wir als Ersinduns 
gen Raphaels anfehen; und feine Gabe, mit wenigen Gestalten fchlicht und 
einfach, aber fchön und lebendig zu erzählen, ist gerade in diefen Komposis 
tionen zur reifsten Entfaltung gelangt. In den Sc11öpfungsbildern konnte der 
Meifter sich freilich nicht von Miche1angelo7s Darftellungen in der sixtinifchen 
Kapelle befreien. Dazu war es ihm ein viel zu grofses Bedürfnifs, f1ch alles 
BePce, was er fah, anzueignen. 1n den Gefchichten Adams und Eva7s aber, 
den fchönften der ganzen Reihe, iPt er wieder ganz er felbft; und fchöner, als 
hier, find Menfchen niemals dargestellt worden. Dann folgen in langer Reihe 
die übrigen bib1ifchen Scenen, die immer sigurenreicher werden, je weiter das 
Menfchengefchlecht f1ch zu der Zeit, von der f1e erzählen, über die Erde vers 
breitet hatte. Bald feffelt uns ihre idyllifche Ruhe und Einfachheit, bald ihre 
dramatifche Lebendigkeit, immer die volle Klarheit des dargefte1lten Augens 
blicks und die vollkommene Linienfchönheit in den Bewegungsmotiven und 
in der Gruppenbildung. 
R2ph271s Die Darstellungen Christi und der zwölf Apostel, welche nach Raphaels 
FrETiTnd;;sds Entwürfen in der Sala vecchia de, Palafrenieri des Vatikans ausgeführt wurs 
PaMkemM den, find leider in fremdem Stile ganz überarbeitet worden. Im Vatikan kommt 
o2.s132k12. jedoch noch das Badezimmer des Kardinals Bibbiena in Betracht, weis 
 ches um I5I6, theils nach Raphae1s, theils nach feiner Schüler Entwürfen, aber 
BibbieM ganz von schülerhänden mit vGrotteskencc und mit erotifchslüPcernen Bildern 
aus dem Leben der Venus und dem Treiben Amors gefchmückt wurde. 
1Y;2r1:T:Ls Auch in die Sixtinifche Kapelle follte Raphael feinen Einzug halten. 
kcik.dis Tep. Die Wandfockel unter den grofsen Gemälden der toskanifchen und umbrifchen 
s1iHkiiiiisLiiTn Meifter des 15.Jahrhunderts bedeckten alte Teppiche, deren primitive Zeichnung 
Kapelle. allzuhart gegen Michelange1o7s Deckenbilder abftechen mochte. Leo X. beaufs 
tragte Raphael, die Kart0ns für neue Teppiche anzufertigen. II Sie f0l1ten 
zehn Darftellungen aus der Apoftelgefchichte enthalten; und die Kart0ns zu 
denfelben, welche der Meister mit nur untergeordneter Beihülfe feiner Schüler 
I 515s1516 malte, gehören zu feinen reifsten und köstlichsten Werken. Dafs 
er auf den GobelinssStil nicht genügend einging, mag die Gefchichte der 
Kunstgewebe rügen; die Gefchichte der Malerei bewundert die Kartons als 
f0lche und f1eht in ihnen unerreichte Muster hiftorifcher Darstellungsweife. 
1dB:aFFbo Die zehn Ereigniffe, welche Raphael darfiellte, waren: II der wunderbare Fifchs 
üc1lu11ge::. Zug; 2J die Uebergabe der Schlüffel an Petrus; 3J die Steinigung des stephas 
nus; 4J die Heilung des Lahmen durch Petrus und Johannes; 5J der Tod des 
Ananias; 6J die Bekehrung des Paulus; 7J die Bestrafung des Elymas; 8J das 
Opfer zu Lyftra; 9J Paulus in Athen; 10J feine Befreiung durch ein Erdbeben. 
Nicht erhalten haben f1ch die Kartons zur dritten, zur fechften und zur 
zehnten diefer Darftellungen. Die übrigen f1eben befinden sich im South Kens 
CIvit 
Anmerkungen von .4. 
feinen 
lXIJe2Zlyyzcz2mJ
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.