Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei der Renaissance
Person:
Woltmann, Alfred Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1235000
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1241204
572 
G. A. di 
Lagaia. 
zwar als lehr gediegener Tecl1niker, aber fch0n ganz als Manierift im Sinne 
der zweiten Hälfte des Jahrhunderts entgegentritt. Luini viel näher fleht 
G. A sZes Lxzzsm2z, deffen Hauptbild die 15I9 gemalte Altartafel der Seminars 
kirche für Asc0na im Teffm ist. 
 sit: H X  s.1lHWs INsME.EHlILWiFsH U Mk   W 
  T    YIlJlJHZYs    
     ,,l kjf    XX    H,qP1s1 J   
               
Z. ss,IH7,,  IT     N; U. EIN .siss,WsI .   H I. J  M  
   .  i:H.IskWkXss1IW WWl U  H L Is  W Mk s; 
    Z; iWIHHIksixH EL..k1:m V W.s D; ;1t3iHM. Jiiiis1Jx.s.1s i. 
Z;    M   
    J    sWssJ.IsU 
          
  s s   .      
;     J I. 
:         P s: W iJHIJ2:gZksM4   Mk 
cis       XsXki.,.  III II:7sO7     ;    
    s  its : s  I M  
  I  L X:   UT III M W  
              
    s:         .ik2H:  
     s     i.   
  sx ssvs   H J IN l UWIHs.ss    
   
  is  T nx   Ess3skHxx.4H,  I  III I s,WWs.   fis 
        
            
 ; XII    lI,xM  NO isMuW. s Abs  .w3YsysdsiYss;   
   x:iW:I    J 
    s   .    
          
       
,      WITH   
     H  J   :  WlT1ssHWIjHiiMisWkiHHi 
 pp   N Es sH. :,s  J 
Ein MeiPcer ganz anderen SchlageS als der weiche Luini, wenngleich Zeit. 
weilig durch ihn beeinHufst, ja, nach alten Angaben, fein Schüler, war der 
GFsTIFZF;i,0 prachtreiche, lebensfreudjge Gxz2zxZx27ZFz.o F2777x;si, O den L0mazZ0, der mailändifcl1e 
ZF;1r;jJ;7Fs Kunfkfchriftfte1ler des l6. Jahrhunderts, fiets neben Le0nard0, Michelangelo, 
CiICJZl9Ye 
Cc7Zw22äa 
serv: di 
Garn 
1881 
lcume 
nten.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.