Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei der Renaissance
Person:
Woltmann, Alfred Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1235000
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1239072
362 
Drittes Buch. 
III. Abthei1ung. 
tia1en und Vignetten eine korrekte Zeichnung und gedämpfte, aber harmonis 
A.1:.und fche Färbung zeigen. Als Miniaturmaler war auch .i472Zi;2zz22 xZiOZxzmZxz bekannt, 
diFETIZIj3, der Vater jenes Fm7zcf.cw sZ,OZxmxZzz, deffen oft genannter KunPcbericht1J, den 
er 1549 nach feiner Heimkehr aus Italien an Johann XI. richtete, recht eigents 
lich den Zweck verfolgte, gegen die nieder1ändifche Richtung der p0rtugies 
f1fchen Kunst zu protefkiren und auch an der Mündung des Taj0 die italienis 
fche Richtung des Cinquecent0 vorzubereiten. 
1J In franzöf1fc11er Ueberfetzung bei Raczynski a.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.