Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei der Renaissance
Person:
Woltmann, Alfred Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1235000
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1238335
288 
Drjttes Buch. 
ADtnei1ung. 
Uk1lkck 
A D1c.k1lI1ll. 
Venedig gema1tes, jetzt in der Brera zu Mailand befindliches Bild an, das, i1rn 
1504 begonnen, bei dem Tode Gentile7s s1507J noch nicht fertig war und um 
deffen Vollendung er feinen Bruder Giovanni in feinem Tefkament:e erfuchte. 
    8x, UT J  
ssEAX.Wssssssssssss :J  E Ei is J 
    sssss4ssIss: E ca   ,,H2s.xFk.xx 
        
W..N H  H  s,s:Tiskf.1s J K:  HEFT. 
 C,  ;s4  7T:H L IV As 
  is XI T   I IX 
H   H .;s:.iF,sIIs; sk.sssJs I Z   . 
HF4;.   H jFs2. is xssJ;E L.  X;   E 
 W Ist J W X Es;   s  H XI 
T3xxIkZTiExH4 II  s X K H W Z; H: UT WTsP7VU  . 
 NO  Extra   IUJM9x     
        
Z: IF  ;3k.FZ3i,,  DE W ; ;   H; I. Es z   Z.    
EIN  II    IV:     III    s  .s 
           
E W IN:   H;   O E  
       I      
  W   ;     i1skmussInJ    
  :ss.s12s  ji gis    XII Es  
 O Mk is  us      F s;IHsNsss 
            
Pfg  ,iz,jsssHs.  IRS H II J W   U  
 H: I H. HEXE Dis  O   :   
J, sx3s  E II  ,s  .,;sssI Ws.s1.: M  M s:  
  F  L   NBWMsT islNiH,sI1 H,JUYJYKT 
Es   cis E  E,sk.Fsiz.  ,..sik   ; 
S s  E  
   PS  TO        
      is       W  
  k4    H 
   J     
     F      E:  
    ,    
O.  :.p1HU.sI31  F H   W   ,.H8.dxxxxxxxxxGxxxv    
  H   
219s 
Be11ini  
Genti1e 
Marcus. 
Predigt des 
Mailand, Brera. 
Es stellt die Predigt des heiligen Marcus zu A1exandria dar, mit reichen Volkss 
gruppen auf einem Platze, den ein der Marcuskirche ähnlicher Tempel abs 
fchliefst CFig. 2I9J. Wie fehr auch die Farbe durch Refkaurati0n gelitten hat, 
iPc doch wieder die Lebensfülle der GePcalten, deren CoPcürne orientalifche Eritis
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.