Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei der Renaissance
Person:
Woltmann, Alfred Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1235000
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1237540
Schulen. 
Die toscanifcl1sumbrifchen 
Der SI;iden. 
209 
Santa TrinitT1 in der A1cademie zu Florenz CFig. I99J1J, bezeichnet und I423 
datirt, nebPc den zwei PredelIenbi1dern an Ort und Stelle: Cl1riPci Geburt .und 
Flucht nach Aegypten, und dem dritten, in den L0uvre verfprengten: der 
DarPce11ung im Tempel. Von  Strenge iPc hier nichts wahrzus 
nehmen, aber die KunPc der Anordnung iPc in diefer gedrängten C0mp0iiti0n 
IIlk;siEI11s E 
  ssx;.td    
M XIV ask Ys:.5sO  IV   VI .s IF. 
 ff  Ist X;    U L 
Es  ;  , E N   
D  JLisH7J;: Yo Es X,  L X,  H 
    s  so J  
EkEsX.sTi:kg s:  E X. IF.  IT 
    T s As :s  ; is 
 : L .   X II 
  TO , s.sg7 s g  
TO,  , NR P.   it J Z 
. J;k::Y IN EIN   
H;  ;   , Hi: 
          
1iL,Esssk s7EsXFH    H; D 
H      Ei   U  
        
ks:isEH0.U;34 csrsisss X . sey  xE7s.1 
 OF JY,r.,ks,, Css41s XX xX ,s is ,,25s E    v.H I:;x7 s,F 
X Esc97sjJssX.sDZd7 M Es ; H  E  
X:s:il:22 sit:  V  F is x,s;sezz9GO,G2  
X    ; ; : H  F sf2.kO:I, ,c;.ks  
CI:     kvxsl..  is 
M III s.,s IX,    
   .   NR  
XX FGsss F  .k:  is  I F 
XI: kssJ;;sYQX  7y3s  z s   
Z X s..x  S  :YD,vk,.s .,s  K; W ,  
 4:s;FJEHsI   y x4  ,.x Es, XX.   
 K   A.  O  
 D sss:,; r    ksssE,;.F:  XI O OF 
 M I  s S: H F 
V.  NO s.     
MAX   F  N. J, IT l1 
XX OF II. . P two  XI    
XI HiiHgF.MI  H: H 
ej 
 
E 
O 
V 
CI 
L 
sc 
N. 
G 
O 
H 
Sud 
DIE 
de 
Yo; 
Es 
DE 
O 
IV 
II. 
MS 
so 
HQ4 
Eva 
sog 
Da 
EIN 
HtS 
U 
8E 
CI 
Yo 
Ho 
gis 
H 
,,U 
VII: 
I 
Lea 
I 
D 
O 
O 
ca 
G 
. 
Oh 
 
L; 
gering. Gewinnend ift eine gewiffe Anmuth und Zartheit in den Köpfen, die 
in der demüt11igen Maria gipfelt, doch eigentliche Vertiefung des Ausdrucks 
fehlt. Einen befonderen Gefallen Hndet der Maler an dem Einweben genres 
hafter Motive und GePca1ten, wie des Dieners, der einem Könige den 
1J E. FK;JZws.s Den1ima1e 
Geschichte d. Malerei. ll. 
Malerei Ill,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.