Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei der Renaissance
Person:
Woltmann, Alfred Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1235000
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1237183
Drittes Buch. 
Abthei1ung. 
ErA:er AbfcImitt. 
173 
T:eiiilrags diese C3pe1le; die nun fCh011 für mehrere Generationen von Malern 
euchtende Vorbild gewesen war, zu vollenden. man nimmt d f d. 
gegen Mitte der I48oer Jahre, also fast sechzig Jahise na hd 1Xiiliii als iiiS 
schuf, geschehen ist. Seine Arbeit O begann auf der i t C  iiiiiccio hier 
links. War hier der Theil mit: dem Petrus in Cathedrixi1iiCkiieii f Lache der Waiid 
Fig. 172, S. 14iJ noch von Masaccio vollendet worden so iisIiiiii .h ein H0iziFiiiiiiii 
Theil, die Erweckung des todten Knaben durch Petr ee1 m der grossere 
ist mehrfach angenommen worden, dass auch in diesekiF iiii liiiisiiiiiiSZ ziii. Es 
gruppe, namentlich das Wesentliche der ApoPcelsiguren oiiii1g0hiii0ii iiiK,i1Miiie.ii 
herrühre. Aber damit würde dann auch dessen Antheil ierschiU fiois  iiiiiciiio 
neue Richtung spricht aus der gedrängten Schar der Zuschauop ii Tini Eii.ie 
nahmsvoll die Hauptgruppe umsch1iesst; da sieht man Bild isiiiii we iiiie siiieisii 
feiner und lebensvoller Auffassung. Unter den fünf hu hfiiiiT1iiiii Biiiiiisiiis in 
Männern, die links eine Gruppe für sich bilden hat UT:  
Vier Porträts, die Vasari ausdrücklich namhaft macht zu iiu iili1ii iiiiiiiiiiiiiiisii die 
Luigi Pulci, Pietro del Pugliese Tommafo s:,de   es den Dichtek 
teree Geefe1eejeee, eee Here Ge,ieeieeeiei eee vrien1, e ater.des. spa. 
Der knieende nackte Knabe von schöner Form ider iiicsiii Es Hiiiioiiiiiseiisi 
ges1chenkt ist, soll nach Vasari das Abbild des Malers  zIisiieiiisci:i 
ma te FjH. eine     n r 
eee PeeeI1k  de: zEJe1 ges0nderte seenen: Petrus 
iFigs 187Js VVir haben aber hier kein unmale is h lxeii;igiiiig PeiiiIiis3i eiiiiiiiiii 
iiieSkeI1; der architektonische Hinter rundiii es. iiii iiiiiaiiiieiiiswiii in Siiiidi0is 
in ihm sondern sich die zwei Vor än T so iee ein zusammenhangender, aber 
Rahmen getrennt wären. Anklage El TO ommen, als ob sie durch einen 
kommen eehe eeemeeeee zur vveie,e eisIi:iewceertuI;gs Machtspruch des Kaisers 
treu nach Denkmälern wiedergegebE;1 De ZU. rcesilk0pf1Pc der NerosTypus 
fchauer sind lauter Bildnissgesialten. U;  te eeivex;o nenden Richter und ZU. 
Fili1ppino selbst, ganz rechts am 1Land:1  Äee;1eiaeriienez;n1k11afF, 1denejungen 
vie1ejchk in dem  J  O aJ0 o, en wir 
       ss  
bei dem eederee veeeeeee, eee,Keeeeircee ol:t:c.e1l1, erst die nachske Figur 
Kreuzes mit dem Haupte eeeh eetee iegeegeee ri. Die Aufpslanzung des 
E7kegUVg der UmPcehenden entspricht viellei i1iiis:  anichaiiiich i.iiaiigerieHts Die 
des V0kgaUgS, aber vortrefflich sind die Gric nicht genug dem Entsetzlichen 
halbnackten Schergen, die das Kreuz auf I i1i1ii;Pen angeordnet und in den drei 
der Formen wie die Feinheit und schö  diiii iiiiiiiiiiii wir das viiiiiiiiiiiiiiiiis 
lich malte Filippino noch die beiden s ih iii1 ei Bewegung bewundern. Ends 
der Pilaster: Petrus, den der En el C iii;i en Biiciei als der unteren Hälfte 
der den gefangenen Petrus tröstetg,12 aus ein  iI5i und Paulus: 
Pr0.Hl, mit erhobenem Arme dieR ih las iiii ieiiii miiiciiiigii Piiiiiiiisgiiiiiiiii im 
Predigt des Paulus in Athenibe ti1iphiie iiiii geiiiigeii Veränderung ZU feiner 
lcen klar, harmonisch, forgfam z;iEirczh  AUHlJ In der Farbe sind diese Fress 
gesprochen worden, Filippino habe Hj:U rt. e ie1fTch ist die Verrnuthung aus. 
Mefeeeje eefeeeeeee e   r nac n0c vorhandenen Cartons von 
, Z er Zu dieser Annahme fehlt Jeder Grund. Mag sich 
society.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.