Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei der Renaissance
Person:
Woltmann, Alfred Woermann, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1235000
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1236283
Drittes Buch. 
Abthei111ng. 
Zweiter Abschnitt. 
eines der grössten europäischen Reiche, in den letzten Jahrhunderten des Mittels 
alters t0nangebend in Sitte, Kunst und Geschmack, jetzt nicht nur von dieser 
dominirenden Stellung zurückgetreten war, sondern beinahe seine künstlerische 
Selbständigkeit eingebüsst hatte. Zunächst und vorzugsweise war es von dem 
kleinen Flandern abhängig, sobald nicht etwa an Stelle dieses Einflusses der 
italienische trat, der hier viel früher als in Deutschland und in den Nieders 
landen Platz gegriffen hat. 
 P  H. I ,3xlTs; M 
M III
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.