Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei des Alterthums
Person:
Woermann, Karl Woltmann, Alfred
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1229470
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1230814
erhaltener 
Die 
der griechifch-römifchen 
Werke 
Malerei 
den fo gut vertheidigt, dafs die Zahl ihrer Anhänger {ich vermehren dürfte. 
(Fig. 12.) 
Sehen wir uns die Gegenfiände an, welche auf dicfen Vafen dargefiellt fPiftcrlxaxlgi: 
werden und welche, wenn wir Brunn's Auffaffung folgen, doch die archaiürenden lqcengiäniie. 
von den archaifchen fo gut mit herüber genommen haben, wie die allgemeinen "Äglfrigcfft" 
Stilprincipien, fo müffen wir uns über ihre Mannichfaltigkeit und ihren Reich- Varc" 
thum wundern. Sie umfaffen faPc das ganze geifiige und körperliche Leben 
der Hellenen, doch laffen bePcimmte Lieblingsvorffellungen {ich leicht erkennen. 
Unter den Göttern wird Dionyfos am häuflgßzen dargefiellt, einherfchreitend 
mit feinem tollen Gefolge oder ruhend in der Weinlaube, wobei zu bemerken, 
ß  w l' n 5  T; K.     
"p. ß   U r       im! t  
11g A4  _  Äeläx  
l{Ä{Ä{llllllllllllllllllllllllllllllllllllll 
Fig. I2. Das Ende der Priamiden. 
Schwarzfiguriges Vafengemälde. Nach den Monumenti del1' 
Inst. 
dal's derartige dionyüfche Vafen oft ganz mit raumausfüllenden Reben- oder 
anderen Fruchtzweigen überwuchert erfcheinen. Unter den Helden fpielt 
Herakles die gröfste Rolle, doch auch die übrigen Götter des Olympos finden 
fchon oft genug auf den Vafen diefes Stils ihre Darllellung, wenngleich manch- 
mal in Cultusbeziehungen, die für uns kaum zu entziffern lind; auch die 
ganze Heroenwelt, wie {ie durch das Epos geftaltet worden, fpiegelt {ich in 
diefen bildlichen Dar-Prellungen wieder. Immer aber bewahren lie den epifchen lä 
Charakter, den fchlicht erzählenden Ton. Endlich bildet lich auch das tägliche 
Leben der Griechen, bald ernft und tüchtig, bald heiter und ausgeladen, 
in diefen Darltellungen ab. Die gymnaflifchen Leibesübungen der Jünglinge, 
die Wettkämpfe der verfchiedenfien Art, aber auch Hochzeiten, Mahlzeiten 
und fröhliche Trinkgelage, Jagden der Männer, Toiletten- und Badefcenen der 
Frauen, mufikalifche Uebungen junger Leute u. f. w. fehen wir hier darge- 
Pcellt. Kurz, diefe Gefäfse lind in einer Zeit und in einer Umgebung entftanden, 
epifcher 
nmkter.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.