Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei des Alterthums
Person:
Woermann, Karl Woltmann, Alfred
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1229470
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1234243
418 
Zweites Buch. 
Periode. 
Vierter Abfchnitt. 
Nafe doch fchon ein anmuthiger Zug, wie ihn Cimabue nicht befafs, hervor; 
das Antlitz des Kindes hat nicht mehr das ältliche Gepräge, fondern Wetteifert 
durch die echte Kindlichkeit des Ausdrucks mit Cimabue. Oft nähern die 
Geüchter fogar flch antiken Vorbildern, namentlich durch die fchöne Form 
des Ovales und die volle, ebenmäfsige Bildung des Mundes. Die Augen ünd
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.