Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei des Alterthums
Person:
Woermann, Karl Woltmann, Alfred
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1229470
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1233074
Das hohe 
Mittelalter. 
textile Kunft, 
Mofaik , 
Wand- 
und Tafelmalerei. 
301 
"In Oefterreich ift aus dem Ende des I2. Jahrhunderts ein Cyclus aus der 
Kindheitsgefchichte Chrifti im Thurmgewölbe und in der Eingangshalle der 
Stiftskirche zu Lambach zu erwähnen. Nur ein paar Scenen aus der ausführlich Lalnbach. 
erzählten Gefchichte der drei Könige lind erhalten 1), und deren Tracht und 
Auffaffung ift hier noch ganz die altchriftliche, wie Iie in den Katakomben 
vorkommt. Aus dem Ende diefer Periode rührt dann ein großartiges Werk 
{W Q R 
(Es:  an  ['11 XXK. 
vm14g,_. yw  sälßwßfw p g  
    g ß ß   g     I   
sann-vag  4 b,  ä-stÄxQä-alß Y ä l  9 
 5'    
O  
ß  Mßßäßß"  F. 
" .w'  I 'r  [ä   
ämi m - 0THTRQWWHGFIIMESSZÄWSQHTRQSILSWAGJQE  
    
v e", M gjgfß " f) Ü"        n i! "13 
Jnnjeiämrä       21a '6m1 
Wandbild aus dem Nonnenchor 
Nach der Centralconnuifüou. 
Gurk. 
im äufserfien füdöfllicheil Grenzgebiete der cleutfchen Kunfl her, die Wand- 
bilder im Nonnenchore des Domes zu Gurk in Kärnthen 2). Diefer über der  
Eingangshalle gelegene Raum befieht aus zwei quadraten, im Kreuzgewölbe 
überfpannten Abtheilungen. An der OPrwancl, über der Bogenöffnung, die 
I) Satiren in den Mitth. der k. k. Centxn-Comm. 1869 S. 92, nebfi: Farbendruck. 
2) Abbildungen in den Mittheil. der k. k. Centralcommifüon, XVI. (1871) S. 126- 
S. I66 BÖ). 
auch
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.