Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Malerei des Alterthums
Person:
Woermann, Karl Woltmann, Alfred
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1229470
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1232827
276 
Buch. 
Zweites 
II. Periode. 
ErPcer Abfchnitt. 
fchärgäd-aus Schwarzwalde 1) bewahrt, die dem vorigen Denkmale nicht gleichiiehen, aber 
 s; Pate, {ich namentlich durch die Initialen mit figürlichen Darfiellungen auszeichnen. 
"n 3352i"? Das Pfalterium enthält auch auf der Innenfeite des Buchdeckels Heiligenge- 
Halten in gleichzeitiger Malerei. Hervorragende Leifiungen aus Baiern lind 
Salzburger zwei Foliobände aus dem Klofter des heiligen Ehrentrud zu Salzburg in 
codicß der Münchener Bibliothek (lat. 15902, 15903), von denen der erfte Gebete, der 
andere Evangelien-Abfchnitte zum Gebrauche bei der Meffe enthält. Jener 
weilt ein Calendarium mit zierlichen Darftellungen der Thierkreiszeichen, ein 
feierliches Bild des Heilandes zwifchen Petrus und Paulus und viele religiöfe 
 {E5141 
,   V1  K, 
X  ß I";  xän; 
  l  k  
Z    x E, x 
 ydhf  xx  EX 197. 
Ä Q  w  X1 
  '  ü_  
ff x12] ß   
Fig. 76. Superbia. 
der Herrad von Landfperg. 
dem Lufigarten 
En gelhardt. 
Nach 
Scenen in den goldenen Initialen mit farbigem Ornamente und gemufterten 
Gründen auf. Diefer enthält eine Fülle biblifcher und legendarifcher Dar- 
Pcellungen, die in dem 104 Blatt ftarken Codex oft Seite für Seite bedecken. Mag 
auch bei einer Madonna im erPcen Bande die Infchrift uSca. Theotokosv vor- 
kommen, fo ifi; doch von byzantinifchen Reminifcenzen kaum die Rede, aber 
der Stil ifl trotz einiger Derbheit der Ausführung ftreng, die Auffaffung oft 
eigenthürnlich. In der kräftigen Färbung ifl; auch hier die befondere Anwen- 
dung von Grün bemerkenswerth. 
Sägklfilfälwe Am fichtlichften ift der künftlerifche Auffchwung in der Zeit Friedrichs 
Peter Nr. 
244- 
und Nr.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.