Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Einführung in die antike Kunst
Person:
Menge, Rudolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1225504
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1228585
256 
Verzeichnis der Abbildungen. 
Tafel 23- Fig. I. Büsten römischer Kaiser: a) AuguStüS in Mün- 
chen, b) Claudius in Madrid, c) Caligula im Louvre.  Fiig. 2-4. C0- 
losseum. (Aufseres, R', "J Nr. 1032, 1034, B; Inneres, RH 2 NY- 1035 
A u. B, B; eine Anschauung von den unterirdischen Substruktionen bei 
solchen Bauten bietet R2 Nr. x02 u. 1035).  Fig. 5. Titusbogen, R1, 2 
NT- 1029. B.  Fig. 6. Relief vom Titusbogen, R1, 2 Nr. m96. B.  
Fig. 7. Kapitell vom Titusbogen. 
Tafel 29. Fig. I u 2. Haus des Pansa zu Pompeji (R1, 2 Nr. 432, 
B).  Fig. 3. Römisches Wohnhaus, Inneres.  Fig. 4. Wandgemälde. 
 Fig. 5. Odysseelandschaft vom Esquilin.  Fig. 6. Trajansätile, R1, 2 
Nr. 1017, B.  Fig. 7. Basilica Ulpia, Grundrifs.  Fig. S. Triumph- 
bogen des Constantinus, R1, 2 Nr. 1030. B. 
Tafel 30. Fig. I. Aldobrandinische Hochzeit.  Fig. 2. Relief 
der Trajansäule.  Fig. 3. Porta Nigra in Trier.  Fig. 4. Verkröpftes 
Gebälk.  Pig. 5-8. Vom Palast des Diokletian in Spalato. 
Tafel 31. Fig. I. Antinous vom Kapitol, R2 Nr. 1276, B.  
Fig. 2. Pallas Giustiniani. R1, 2 Nr. 1212, B, unter dem Namen Minerva 
Medica.  Fig. 3. Marcus Aurelius, R1, 2 Nr. 1090, B.  Fig. 4. Rö- 
misches Kreuzgewölbe.  Fig. 5 u. 6. Thermen des Caracalla (R 1, 2 
Nr. 976, 979, B).  Fig. 7. Relief vom Pamfilischen Sarkophag. 
Iileinkünste bei Griechen und Römern. 
Tafel 32. Thongefäfse aller Gattungen und aller Perioden. 
Tafel 33. Fig. I. Frauenstatuette aus Tanagra.  Fig. 2-4. Ge- 
schnittene Steine.  Fig. 5. Taubenmosaik, R2 Nr. 1291.  Fig. 6. 
Alexanderschlacht, R"? Nr. 749.  Fig. 7-I4. Griechische Münzen.  
Fig. I5 u. I6. Römische Münzen.  Fig. I7. Schmuckgegenstände. 
Tafel 34. Fig. I u. 2. Römische Münzen.  Fig, 3-6. Vom 
Hildesheimer Silberfund.  Fig. 7-40 iHausgeräte.  Fig, II. Bronze- 
ügxxr.  Fig. 12 u. I 3. Etruskische Spiegel. 
August Pries 
Druck von 
in Tmiplig-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.