Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Einführung in die antike Kunst
Person:
Menge, Rudolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1225504
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1228436
Anmerkungen. 
241 
Deckbalken, welche in diebeim Mauern freigelassenen Lijcher : Opai 
eingesenkt wurden. So_ Dxgirpfeldvin den "Mitteilungen: 1883, S. 157, 
 Üb  f imung mit itruv 2 4-  
m 2eäf1näSTn57J Vgl. Furtwänglier: "Delos" m. der Archäolog. Ztg. 
1332, 5_ 346.  2I. (S. 57.) Vgl. Dorpfeld "C118 Ausgrabungen von 
Olympiau V, S_ 33_  22. (S. 62.) S0 zuletzt Conze, Sitzungsberichte 
der Berliner Akademie 1884, S. 621.  23. (S 52-) Über TraPelß-invgl. 
G Löschke Archäol. Zfg- 18841 S- 32-  24- (S- 64-) Vgl- G" Korte 
 antiken Skulpturen aus Böotien", Mitteilungen 13787 5-3155- und 
A. Milclähöfeg, MitteilungendISSo,  I6_3 HI.) t u d r Ty 
25. S. 64. Unlängst wur e wie er e1ne ars e ung 8 fßinhen- 
mörder auf einer Vase entdeckt von Böhlau, Arcläioliftg. 18831    
Über die früheren Funde gleichen Inhalts vgl. . CfCISCII  T0 a0.- 
epigraphische Mitteilungen 1879 S. 76 fl.  
26. (S. 65.) Vgl. Fr. v. Üuhn in der Deutschen Lm-Ztg. 1882, 
Nr. 6. 
27.  Hadrian Praehow Annali 45, S. 140-162, hat näch- 
gewiesen, dafs auch auf der linken Seite ein voäwartshgiebeugterhgungä 
ling anzusetzen ist der sich des Gefallenen zu emac gen Suc ff" 
von {lias dabei geschützt wird. Weiter geht Konrad Lange nKomPosltloll 
der Agineten", Leipzig, Hirzel 1879, welcher nach Messung und Ver- 
gleichung der noch in München vorhandenen Marmorfragmexite glaubt 
nachweisen zu können, dafs in jedem Giebel Vierzehn Statuen gewesen 
seien' nämlich aufser den zwölf von Prachow angenommenen noch auf 
1 '   '   ,  kämpfer. Um 
"edem Flugel jeden Glehels Je E111 ZVLCIIIET stehend? LanZFn   
alle diese Figuren unterzubringen, ordneteer S16 1" Je Zwel hlnterelnander 
befindliche, sich teilweise verdeckende Reihen: 
Bogen- 
schütze 
 stehender   
Lanzen- 32H"  
kämpfe, [greifender 
Athene 
1 
 Zu-  
igreifendez 
stehender 
Lanzen- 
kämpfer 
Bogen- 
schütze 
Ge- 
fallener 
!Knieender{ Stehende;- 
l Lanzen- Lanzen- 
 kämpfer  kämpfer 
  
Gefallenera 
 
 
Stehende: 
Lanzen- 
kämpfer 
lKnieender 
 Lanzen- 
 kämpfer 
Ge- 
fallener 
Die knieenden Lanzenkämpfer würden bei dieser Anordnung, wie 
das 1111911 Schon andere gewünscht haben, den Bogenschützen zur Deckung 
dienen. Gegen Lange hat geschrieben: L. Juliusz in den Iahrbücherxx 
f. Phil. u, 135i 1330, Heft I; gegen diesen wieder s1ch_ verteidigt 
K. Lange in der Arch Ztg 1330, S, 121 H. Langes AUSlCht billigt 
F. V- Dllhn, Deutsche Lip-Ztg. 1882, Nr. 6; verworfen wird sie von 
li. V- Brllnn (brieH. Mitteilung). 
28. (S. 67.) Für Patmklos" Tod spricht siclraus K0 nr. Lange in 
d. Arch. Ztg. 1880, S. I2I fL, und Burckhardt 111 dem Programme von 
Basel.  29. (S. 71.) Vgl. E. Curtius in der Archäol. Ztg. 187g, S_ 98_ 
 30. (S. 75.) Nach brieflicher Mitteilung v: H. v. Brunn. 
31. (S. 81.) So nach E. Curtius, Sitzungsberichte der Berliner 
Akademie 1884, Seite 499 H.  Aufserflßm Vgl- zu dem Artikel "Akro- 
polis": Ulrich Köhler, Beitr. zur Penegese der Akropolis von Athen, 
in den Mitteilungen, yjahrgang, Heft 2 und 3- 
32. (S. 81.) Vgl. Hertzberg, Athen S. 68.  33. (S. 84.) Vgl. 
Bohn, Sitzung der archäologischen Gesellschaft vom 6, Febr, 1883.  
Dafs die Propyläen niemals dem ursprünglichen Plane des Baumeisters ent- 
Menge, Antike Kunst. 2. Aufl. 16
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.