Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Einführung in die antike Kunst
Person:
Menge, Rudolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1225504
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1225964
VIII 
Vorrede 
Aus der 
Zllf 
ersten Auflage. 
Volkes beurteilen können. Denn wer in seiner Jugend 
in die antike Kunst eingeführt ist, der wird später weit 
mehr Lust und Verständnis haben, kunstgeschichtliche 
Vorlesungen auf der Universität zu hören oder für sich 
die kunstgeschichtlichen Werke von Kugler, Lübke, Over- 
beck, Reber, Schnaase etc. zu studieren. Dafs ich den 
Büchern dieser Männer ebenso wie den Schriften von 
Blümner, Bötticher, Brunn, Bühlmann, Burckhardt, Bursian, 
Conze, Curtius, Dümichen, Ebers, Flasch, Friederichs 
Gsell-Fels, Hauser, Jahn, Kekule, Michaelis, Ottfried. 
Müller, Sernper, Stark, Welcker u. a. viele Belehrung 
schulde, bekenne ich voll Dankbarkeit. 
Eisenach, 
im 
Mai 
1 880. 
Der 
Verfasser. 
W
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.