Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Bilderatlas zur Einführung in die antike Kunst
Person:
Menge, Rudolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1224594
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1224801
Menge, 
Antike 
Kunst. 
Aegyptische 
Kunst. 
Kunsthistorische 
Bilderbogen. 
Handausgabe. 
f    
     
  1  ,  
V  w U.   
A W  w i!  ii 7111!. 
MI IHHP 5,1 IX" 171V  
  -   w"_   
r  15 (Ü   
säflleHYggllhMedinet- 4. Säuä {X153 Küm- 
  
äwß-wM 
 
IHI  NUHLUQHJI 
 ßääißliääiälll 
 INYFXIM {l 
s ä?  
" Ks 
VÜlvwn  uauzillullulltuülww nugll; 
 
7'- iäYLflÜx  
N  iäüiiigFÄfgäÄÄ 
 luPlßiil," 
 L aliikliäeäziuyb 
1:1 X ßwvwaxwvxhkßi  
 X [Üwiläwyßlg Ü 
_   H!   
m  
" J1Iü{_ VIUUEWWN 
   
      
 7   
 "   '26" (gwj; 
S. Säule von Theben.  
  "Ünnmigeugl-H  5A 
 Q1   .  
{lt I! t     ym-EZE    ä A QGJXK x Q2.  
 .    y  f? ä lää f  
  "e        M i m 
     L  
W e   III 32',  
  vwigewßsiwqwe  "QTJI-Iew 
I. Tempel von Elephantine. (Perrot)    
 u. Reliefbild von Theben. osellini.) Ramses III. zwischen Thot und Horue.  
    nmumulnimm;mznunmnunmmnnmxmlaxxam 
w   
    J   Eääg 
"47 w, r G r  M e:  
Ar.  Q   _l, Q, ggggawg;    
   4x    
  ßiY  l  m; h? lmllnäk   
 , [7 Ä f 1 (mfwyßlanh 3,1?   3;, 
    "s  A     A!" 
   f f!  W 1 mm x    
 ' K  Ä? xxxwzxfflgfjvßwlw W  Y  h?  
ä          
  ä    XÄ ß f      liiggg] 
 b j,   9 I b W    [nah 
   W [q X fw X im   
FA    - e ilieil im  1111 W 
15    iLß x Fßlnnrnnnrrhmlmfxiixfnnmm Vlllfln 
 8. Ven_ci;E tötet seine Feinde. 9- Reuefbild ägäldrglgägelknfiälägi-g Sethos tötet Izgiää-Lvon 
Imrmmaw  ,   [fälxläälld 
-M;        ll  
  k     X1 X s X x X k  
m  L     ß   "lgcj 
    Ä    gä 
g v. "Z  x X xx  x, 
  ä    ä  ä 
        v    
a. (Lepsius.) Bau des Amuntempels. 
A. SEEMANN in Leipzig. 
Abd-el- Quma. 
Aus der Grabkapelle zu 
Druck von August Pries in Leipzig.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.