Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Malerei
Person:
Zola, Emile Helferich, Herman
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1222543
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1223706
88 
auf, in seine Hand wieder ein Stück Landschaft zu 
nehmen, wie er es ehemals gethan hat. Jetzt 
amüsiert er sich, die Landschaft zu zerkrümeln und 
sie mir zu Staub verpulvert zu zeigen. 
Seine ganze Vergangenheit ruft ihm die Worte 
zu: arbeite breit, arbeite mächtig, arbeite lebendig! 
Mich überkommt ein Bedenken. Die Über- 
schrift dieses Kapitels ist recht hart, ich bin ge- 
zwungen, heute vielleicht zu streng über Künstler 
zu urteilen, die ich liebe und bewundere. Ein ein- 
facher Vorfall soll mich entschuldigen. 
Nachdem ich meinen Artikel über Manet ver- 
öffentlicht hatte, traf ich einen Freund, dem ich den 
Eindruck der soeben besprochenen Bilder ganz 
frank mitteilte. 
„Sage das nur nicht öffentlich", rief er. „Du 
schlägst Deine Brüder; man muss sich als Clique 
zusammenthun, und, wie es auch sei, seine Partei 
verteidigen. Du erhebst das Banner der Persönlich- 
keit; lobe alle persönlichen Künstler und müsstest 
Du auch lügen . .  
Darum habe ich mich beeilt, diese Zeilen zu 
schreiben.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.