Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Malerei
Person:
Zola, Emile Helferich, Herman
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1222543
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1224094
Die 
Werke. 
Ich kann mich jetzt besser verständlich machen, 
wenn ich von den Werken Edouard Manets rede. 
Ich habe in grossen Zügen die Charaktere des 
Talentes angegeben, das der Künstler hat, und jedes 
Bild, das ich von ihm zergliedere, wird das Urteil, 
das ich gefällt habe, durch ein Beispiel rechtfertigen. 
Das Ensemble ist bekannt, es handelt sich nur noch 
darum, die Details bekannt zu geben, durch die 
das Ensemble gebildet wird. Indem ich sage, was 
ich vor jedem Bilde empfand, werde ich die Per- 
sönlichkeit des Künstlers wieder in ihrer Fülle 
herstellen. 
Das Werk Edouard Manetsist schon beträchtlich. 
Dieser aufrichtige und fleissige Arbeiter hat die 
letzten sechs Jahre wohl angewendet; ich wünsche, 
die groben Lacher, die ihn als müssig gehenden 
und Witze machenden Farbenkleckser behandeln, 
hätten seinen Mut und seine Arbeitsliebe. Ich 
habe letzthin in seinem Atelier etwa dreissig Bilder 
gesehen, von denen das älteste erst von 1860 stammt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.