Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Malerei
Person:
Zola, Emile Helferich, Herman
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1222543
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1223835
Edouard 
Manet. 
Es ist ein zartes Ding, wenn man Teil für 
Teil die Persönlichkeit eines Künstlers zeigen will. 
Eine solche Aufgabe ist immer schwierig und kann 
voller Wahrheit und Einsicht nur einem solchen Manne 
gegenüber gelöst werden, dessen Werk vollendet 
ist und der schon alles gegeben hat, was man von 
seinem Talent erwarten konnte. Alsdann erstreckt 
sich die Analyse auf ein vollständiges Ganze; man 
untersucht in allen seinen Ausstrahlungen das Genie 
und führt ein bestimmtes Portrait vor, ohne fürchten 
zu müssen, dass man einiges Charakteristische anzu- 
deuten unterlässt. Und für den Kritiker ist es eine 
durchdringende Freude, sich sagen zu können, dass 
er ein Sein secierte, die Zergliederung eines Orga- 
nismus vornahm und dass er in der Fülle seiner 
Lebensäusserungen, mit allen Gliedern und allen 
Nerven und seinem ganzen Herzen einen Mann 
zeigte und seine Träume und sein Fleisch wieder- 
erstehen liess. 
K 
Indem ich heute den Maler Edouard Manet 
Studiere, kann ich mir diese Freude nicht verschaffen. 
Die ersten bedeutenden Werke des Künstlers datieren
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.