Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die vier Elemente der Baukunst
Person:
Semper, Gottfried
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1216431
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1217502
82 
Throne, von Vorhallen und Nebenräumen umschlossen. 
Von ihm ging es wieder terrassenförmig aufwärts zu den 
Privatpavillons des Fürsten, die in vereinzelten Massen 
unter schattigen Gartenanlagen standen. Jeder bildete 
ein regelmäßiges Quadrat, das einen gleichfalls quadrati- 
schen hypostylen Saal einschloss, und hatte sein eigenes 
durch reich verzierte Treppen zugänglich gemachtes Pla- 
teau. Aber dieser vielgegliederte Terrassenbau war zu- 
gleich auch Etagenbau, wie die Reliefdarstellungen es 
zeigen und wie Herodot und Diodor es bestätigen. Die 
langen, schmalen, pfeifenartigen Gange zwischen den 
dicken Erdmauern, welche die Terrassen trugen, dienten 
nicht minder wie jene oberen Räume zu wohnlichen und 
anderen Zwecken, wozu ihre reiche Ausstattung (von 
Diodor beschrieben und uns neuerlichst anschaulich ge- 
macht) und ihre Kühlein heifsen Sommertagen sie eig- 
über 
alles 
dies 
erhob 
sich 
als 
krönendes 
Werk 
die hohe Pyramide mit den baumbeptianzten Terrassen 
und den hinauf sich windenden breiten Freitreppe-n. Oben 
das _Grabmahl des Stammherrn, der dem unterjochten 
Volke zumGotte aufgedrungen ward, und sich allnäehtlich 
in seinem Tempelhause mit der uralten einheimischen 
Göttin Melicerta per procuram vermählte. 
Dieses zusammen war wieder von Wildgärten und 
Pflanzungen begrenzt und duchi-lochten, die sich bis zu 
den höchsten Terrassen hinaufzogen und deren schattige 
Gänge die Verbindung zwischen den isolirt stehenden 
i) Noch jetzt ist in Mossul der Sommeraufenthalt 
lerräumen. 
in 
ähnlichen Kel-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.