Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Populäre Aesthetik
Person:
Lemcke, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1177159
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1182739
Der 
Reim. 
471 
Des Feuers aus den Ringen hieben sie genug, 
Hass ihr jeglicher dem andern trug. 
Mann. 
Da klungen seine Saiten, dass all das Haus erdoz, 
Sein Ellen zu der Fuoge, die waren beide gross. 
Süsser unde sanfter geigen er begann, 
Da entschwebete er an den Betten viel manegen sorgenden 
Was für ein Umsetzen, welches Tönen, welches sanfte Verklingen 
in solchem Vers! 
An diesen (wörtlich gesetzten) Versen kann man den Reichthum 
der Formen genügsam erkennen. Leider ist schon im Nibelnngenliede, 
wie es uns überkonimen, der jambische Gang allzu vorwiegend, so dass 
nicht selten Eintönigkeit daraus erwächst, wozu die Oäsnr in der Mitte 
viel beiträgt. Man hat dann "daraus folgendes jambische Schema ge- 
macht: V  V m V  V I V ; V  V  Man nannte das Reinheit des 
Versmaases herstellen! Selbst unser trefflicher Uhland hat bekanntlich 
diesen regelmässigen Nibelungenvers in seinen Gedichten, Eberhard der 
Greiner, Sängers Fluch u. s. w. gebraucht, ihn viel zu wenig in seiner 
schönen Freiheit behandelnd: 
In schönen Sommertagen, wenn lau die Lüfte wehn, 
Die Wälder lustig grünen, die Gärten blühend stehn, 
Da ritt aus Stuttgartls Thoren ein Held von stolzer Art; 
Graf Eberhard der Greincr, der alte Rauschebart. 
Da kommt es denn nicht selten vor, dass z. B. Geibels richtige Be- 
handlung des Versmaases in König Sigurds Brautfahrt für unrichtig, 
fehlerhaft in der Form gehalten wird: 
Lenz war gekoznmen. Der lichte Schnee zerschmolz 
An den Bergeshalden, in Veilchen stand das Holz. 
„Lenz war gekommen"? fragt Mancher und wundert sich, wie der 
Dichter nur einen solchen Fehler habe machen können. Es müsste doch 
etwa: „der Frühling war gekommen" heissen, meint er, nicht wissend, 
Worauf es im Nibelungenversmaass ankommt und dessen Schönheiten 
für Fehler, die Feinheiten für Schnitzer haltend. So wenig der Hexa- 
meter sich nur dactylisch abrollen darf, so wenig darf der lebendige 
Nibelungenvers zum jambisehen Sechsvers eintrocknen. 
S0 viel über diesen epischen Vers der Deutschen. 
Gehen wir gleich zu dem Gesprächsverse über. Wir haben hier, 
freilich erst in späten Zeiten _zu dem Jambns oder dem jamhischen Ton- 
falle gegriffen und zwar hat sich in unseren Dramen der fünffüssige 
J ambns eingebürgert.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.