Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Populäre Aesthetik
Person:
Lemcke, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1177159
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1180633
Gliederung. 
293 
keit wie von Schwerfalligkeit entfernt sind, soll es empor wachsen. 
Wachsen! Nicht mehr so schwer sich aufschichten, wie das untere 
Geschoss  es sei denn, dass man dem ganzen Gebäude den beson- 
deren Ausdruck der Festigkeit, etwas Festungsmässiges  geben 
wollte. Das darüber befindliche Geschoss wäre leichter zu behandeln. 
Diese Leichtigkeit kann sowohl durch noch grössere Schlankheit er- 
reicht werden als auch durch geminderte Verhältnisse, indem man es 
kleiner als das ltiittelgeschoss macht. Natürlich wird hier die Idee 
des Baues maassgebend sein. In ähnlicher Weise können etwaige 
weitere Stockwerke behandelt werden. Bei drei Stockwerken über 
dem Erdgeschoss kann man füglieh die beiden ersten besonders aus- 
Fig. 10. 
Pal. Piccolomini in Pienza. 
zeichnen; bei vier Geschossen würde es wohl am passendsten sein, 
das erste Stockwerk besonders anszuzeichilen, die beiden nächsten 
gleichzustellen und das vierte wieder für sich zu behandeln. Das 
Parterre also massig, fundamentartig fest für die gewichtige Last, 
das erste Stockwerk hoch, kräftig, reich, das zweite und dritte im 
Mittelmaass des Ganzen, das vierte friesartig behandelt. Ueber 
das Dach werden wir bei den verschiedenen Stilen zu sprechen haben. 
Auch dort, wo keines sichtbar ist, muss sich die Wand zusammen- 
fassen zum Abschlusse des Ganzen. Durchbrochene Arbeit und 113611 
oben sich verjüngende Formen werden dabei am besten zu dem Luft- 
elemente stimmen und mit demselben vermitteln. Ansser den, ge- 
wöhnlichen lllauerabschlüssen des Bandes, Wulstes u. s. w. werden
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.