Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Populäre Aesthetik
Person:
Lemcke, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1177159
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1180293
Den 
hieratische. 
clnssische 
und 
mnni 
irte 
259 
Sinnlichkeit steht, die unsere Verehrung heisclit, aber nicht von dem 
Gedanken der Scham ergriffen ist, wie eine nackte, überraschte Schöne, 
eine Göttin, die nicht Körper- 
,    tlieile vor lüsternen oder neu: 
 gierigen Blicken verbirgt, da sie 
 weihevolle Stimmung und Anbe- 
i";  tung voraussetzt. Die Venus von 
ÄEÄG  Melos im Louvre kann uns dafür 
X v2 eine Anschauung geben. Hier ist 
,    Hoheit und Herrlichkeit des We- 
i, :   . seiis in der schönsten Form aus- 
  gedrückt. Frei, rhythmisch, schön 
  mit einem Worte die ganze Gestalt 
   in unsagbarer _Wei_se.   
4  ä  Hat der hieratisclie Stil sich 
f" 2 7    an das Iilauptsächlichste bei seiner 
l 17'  Darstellung gehalten der elas- 
i  sische Stii: die wahre Harmonie 
  7,41, gefunden zwischen dem Einzelnen 
sjk7ilf  und dem Ganzen, so wirft sich 
  I, f; j. der niaiiierirte Stil gerade auf das 
Ä, iffi",  gftwgx i Nebensächliehe. Subjectiv drängt 
[i f in 3', j [Ä-iiyify  sich der Künstler darin vor, giebt 
i. f, w,   uns seine Einfälle, seine zufällige 
dviflyy,"  Mr,  Auffassung, zeigt, was er Weiss 
 und kann, will durch Betonung 
 "i!  des Uiitergeordneten noch eine 
 i  Steigerung der Hauptsaclien bbe- 
 14,11   Q4  -   zu ü er- 
  dieljtllhldiäittsceliilägt durch, 
  f, i  zu imponireu, zu gefallen, zu reizen. 
f fif   Da schon so viele Werke von frühe; 
,  i! l-en Meistern und Zeiten her vor- 
  s handen sind, so gilt es Neues, 
  Ä i?" Unerhörtes fzuhhbringenä nDzgiiat 
   M!"   t die Ein ac eit uii 'in a , 
im  dsie künstlerische Keuschheit ver- 
 I'M" i"! loren. Die Freiheit wird zur Un- 
Fiß-z-  gebundenheit, die Gesetzmassig- 
 keit zur Zuchtlosigkeit. Der 
Künstler schaut nun nach Laune, in Absichtlichkeit. Lange Zeit erhält 
sich noch der Sinn für die änssere Forma; die Technik steigert sich 
sogar gewöhnlich bis zu einem gewissen Sinken des Verständnisses fiir 
das Wesen; je mehr der Geist entweicht, desto ausgebildeter die 
17;"
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.