Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Populäre Aesthetik
Person:
Lemcke, Carl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1177159
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1179658
Staaten. 
Völker. 
Das 
Alterthum. 
Der Staat, der dem Menschen die freieste Entwickelung zu Theil, 
werden lässt, in welchem weder starrer Zwang, sei er von Personen 
oder durch Gewohnheiten ausgeübt, noch Willkür herrscht, wird auch 
in ästhetischer Beziehung die begabtesten und tüchtigsten Menschen 
aufweisen, wenn irgendwie die Bedingungen dazu durch Anlage, Boden, 
Klima u. s. w. gegeben sind. Körperliche Schönheit allein kann sich 
lange, trotz schlechter gesellschaftlicher Einrichtungen erhalten; aber 
wenn die Harmonie des Geistigen und Körperlichen verloren gegangen, 
so wird mit der Zeit der geistig gedrückte und bevormundete sowie der 
willkürliche Mensch den Stempel der Verkümmerung oder der Zerrüt- 
tung der Gestalt aufgeprägt erhalten. 
Der Despotismus der Orientalen übt eine geringere schlimme Ein- 
wirkung, als man denken sollte. Doch erklärt sich dieses leicht. Er 
ist der Löwe, der die Beute an sich reisst, wenn er sie bekommen kann; 
unter ihm rauben Panther und wer Macht hat. Aber ihr Raub wächst 
frei, ungezwungen auf und schützt sich durch Schnelligkeit, Verstecken, 
List oder wie es nun sei, so gut er vermag. Der Starke schwingt sich 
selber hinauf. Hier ist die Persönlichkeit nicht unterdrückt durch ein 
System, das bis in das Innerste des Hauses sich hineindrängt, das jede 
Handlung, ja Regung bevormundet, das Alles taxirt, überwacht, be- 
steuert, das nie schlaft, kein persönliches Mitleiden keimt, gegen das 
man sich nicht zu wehren vermag. 
Der Mensch muss aber gegen den ltlächtigeren auf der Hut sein 
und er zeigt sich daher listig, verschmitzt, räuberisch, feig und kühn 
je nach Umständen, gewandt; körperlich ist er durchaus natürlich ent- 
wickelt. 
Aehnlich, wenn Barbaren über gebildetere Völker eine aristokra- 
tisehe Herrschaft begründen. Franken, Gothen, Langobarden, Türken, 
Mamelucken z. B. herrschten in dieser Weise. Nur in einer Hinsicht 
demoraligiren sie die Unterworfenen. Sie gestatten ihnen kein Wehr- 
recht und machen sie durch Entwöhnung von den Waffen feige, unselb- 
13'
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.