Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im 15. Jahrhundert
Person:
Schnaase, Carl Lübke, Wilhelm Eisenmann, Oscar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1169929
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1177049
Alphabeizisches 
Ortsregister 
der 
im 
VIII. 
Bande 
erwähnten 
Kunstwerke. 
Sa 
itenzuhl b! 
igoffxgter Stern bedeutet eine in den Text gedruckte Abbi 
Buchstabe n. verweist auf die Anmerkungen. 
111111181 
bei gnf flgü 
Adelberg. Klosterkirche. M. 420. 
Kiwhe des Dorfes. M. 426. 
Aix. Kathedrale. M. 323. 
Albi. Kathedrale. M. 321 n. 1. 
Altenmühldori Kirche. M. 467. 
Althorp. Bei Lord Spencer. M. 339. 
Ansbach. St. Gumpertskirche. Altar. M. 
379. 
Antwerpen. Museum. M. 147. 147 n. 2. 
1'183. 177. 178i". 220 n. 2. 248. 248 
n. 2. 2459. 269 n. 1. 311. 339. 
Knlhexlrnlie, M. 190 n. 2. 
Apolding bei Wartenberg. M. 467. 
Arendsee. Klosterkirche. M. 516. 
Arnstadt. Frauenkirche. Allarwerkv. 512. 
Aubasine (Corröze). Kirche. M. 325 n.  
Augsburg. Galerie. M. 384. 426. P. Kalt- 
hof. 434. Giiltlinger. 435 n. 1. Hul- 
bein. 439. 443. 451. 
St. Ulrich und Afra. M. 420. P. Kalt- 
hof 434.  
Chor der St. Jaßobskirche. M. 434. 
Bei Dr. Hoffmann: Gühlinger. 435 n. 1. 
Dum; Hulbein. 438. 4417. Tll. Bizrgk- 
maier. 455. 
Bei Banquier von Statten; [lolbc-in 439, 
Aussee. Spilaikirche. M. 471. 478. 
Basel. Museum. M. 355 n. 1. 404. 405. 
Beaune. 1105111181, M. 184. 1847. 
Beauvais. St. Etienne. M. 325 n. 1. 
Marienkirche. Wandmalerei. 515, 
Berlin. Museum. M. 120. 147. 154 n. 2. 
155. 173. 177. 187. 188"". 197 n. 197. 
1984i. 200 n. 2. 210 n. 2. 222. 248 
n. 2. 269. 277 n. 1. 340 n. 357. 367. 
369. 375. 377. 426. 4261i 457. 
Bei Fürst Radziwill. M. 247. 
Bei Gelieimralh Bartels. M. 300. 367. 
Elzemal. Sammlung des Herrn XV.Rnnkr' 
M. 507. 
Blaubeuren. Altar. Zeitblom. M. 430. 
Blutenburg bei Miinvhciv. Cnpelle. Altar. 
465. Schnitzwerkc. 470. 
Bopfingen. St. Blasiuskirche. Altar. 414. 
Brandenburg. Kirche. Sa. 514. 
Dom. Hoohalwr. 516. 
Kgl. Museum. S0. 502 n. 2. M. 507. 510. 
Breslau. Museum des Ver, 1'. s('l1l0s_ Alu-r- 
thiimer. Sc. 502 n. 2. M. 503. 
Sandkirche. Sc. 502 u. 2. 
St. Barbarakirche. Altar. M. 503. 510. 
St. Bernarilin. M. 505. 
Dom. Sakristei. Fliigelnltar. M. 505. 500 
n. 1. 
S1. Maria Magdalena. Altar. M. 508. 511. 
Fflisabelllkirche. Nlarienaltar. M. 509. 
Altar der Familie Prockendorf. 510. 
Brügge. Akademie. M. 146. 1405. 147. 
244. 273. 274 I1. 1. 275. 
Kathedrale. M. 201. 229. 
llnSpilal St. Johann. M. 236. 2375. 238,1. 
239". 24.35. 
Ilospital derSchwarzeilSchwestern. M207. 
Kirche St. Basile. M. 275 n. 1. 
Brüssel. Burgund. Bibliothek. M. 282. 285 
n. 1. 
Museum. M. 120. 211 n. 227. 248. 277. 
Rathhaus. M. 191. 
Burleigh Hause (Lilwolnsllire). Bei Lord 
Exeter. M. 154. 
Calcar. Stiftskirche. M. 373. 374. 
Oastle Howard. M. 341 n. 1. 
Ohatsworth. Beim Herzog von Devonshirc. 
M. 143. 289 h. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.