Volltext: Geschichte der bildenden Künste im 15. Jahrhundert (Bd. 8)

Friedrich Herlen. 
411 
den beiden äusseren Feldern hier die zum Paradiese eingehenden 
Seligen, dort die Hölle, auf den beiden mittleren aber (mit Benutzung 
Figur 33. 
 f Egal. x AM     
3     Ei- ii   I f: Nw. 
tW    i    xq-MW  
 .    W31: : 
2x.     gr-WQIMTWW W Äl i '  
ißfiw." w  "i 1 
     ß ,W  
VäQYQ-{Myslwxx I: s    X4  f 4-2 
 f " i? m!  
Q   m  w IQLEW W 
  w? 4 L1 w P tW 4  
ff ß,  1214  4 A  
ß _  X5  fif f  
    . J x WJW;1ßm"W'jiiW' M 
,'W ä Wx    
 y 1A kmwx m  A" 
 ,WÄ f      "W" A.  
FNWUAn     77k Wf 1 W: 
 WßiI-ä-WÄT" WEÜ  W  WWW  W  u 
iWF ÄxrWWWWäWl ,     '  z;   Äh 
U      {N7 1 i? 
[EWVV ÄWgW W17,    WW WN W 
Ä f  ljw  i    3 
 1 ; 1. 1 j   w 
WP   "     
   gx-kg.  (i;      l 
  "o;   
b xxI' _   _ ß  Q 
Darstenung im Tempel vom früheren Hochaltar .in Q0: Georgskirche, jetzt im Rathhaus zu Nördlingen, 
 von Frxedrlch Herlen.
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.