Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der bildenden Künste im 15. Jahrhundert
Person:
Schnaase, Carl Lübke, Wilhelm Eisenmann, Oscar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1169929
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1172612
148 
Hubert 
Johann van Eyck. 
und 
Bilder des Meisters zu haben pflegen, dabei aber wieder die sorg- 
fältigste und mühsamste Vollendung. Es ist das letzte seiner datirten 
Bilder, er starb im darauf folgenden Jahre. Um so bemerkenswerther 
ist, dass er auch hier bei seinem letzten, wie bei dem ersten clatirten 
jenes bescheidene Motto vorausschicktl) und das Datum wieder an 
die Vollendung knüpft, als 0b auch bei diesem kleinen Bilde der 
Anfang schon in ein früheres Jahr fiele. 
1) Eine freilich sehr unvollkommene Abbildung im Messager des sciences 1835. 
Die Inschrift lautet: Als ikh kan. Johannes de Eyck me fecit et complevit anno 1439. 
Die Höhe beträgt 19, die Breite nur 12 (Zentimeter-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.