Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Franz Kugler's Handbuch der Geschichte der Malerei seit Constantin dem Großen
Person:
Kugler, Franz Blomberg, Hugo/von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1163311
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1164691
155. 
Giovanni 
Santi. 
Francesco 
Francia. 
nung und Färbung. Im Berliner Museum eine Madonna auf 7- 
dem Throne, umgeben von den HH. Thomas von Aquino, 
Catharina, Hieronymus und dem Apostel Thomas nebst dem 
Donator, von sehr ungleicher Durchbildung, zum Theil streng 
in Mantegnzfs Weise. 
Zu den entwickeltem Bildern Santfs gehören die meisten 8. 
in Urbino ausgeführten: ein h. Sebastian mit Donatoren und 
den ihn tödtenden Bogenschützen, letztere mitv starken und 
gelungenen Verkürzungen, im Oratorium dieses Heiligen zu 9. 
Urbino; eine in der-Composition fast florentinische Madonna 
mit Heiligen, vom Jahre 1489 zu Monteiiorentino unweit.  
Urbania; dann eines seiner Hauptbilder, in S. Francesco zu 
Urbino, aus demselben Jahre; Madonna mit Heiligen und 10. 
Donatoren (letztere nicht Portraits seiner Familie, wie man 
glaubte), nebst zwei Seitentafeln mit Heiligen, wobei der 
Faltenwurf deutlich auf Mantegna hinweist, u. a. m. Endlichll- 
zeigt sich Giovanni in seiner_ höchsten Vollendung in den 
Fresken der Dominioanerkirche zu Cagli (Kap. Tiranni), vom 
Jahre 1492, welche eine thronende Madonna mit Engeln und. 
Heiligen, drüber die Auferstehung und den ewigen Vater mit 
Engelknaben, ausserdem noch eine Verkündigung und einen 
todten Christus mit zwei Heiligen darstellen. Nicht nur ist 
hier die Zeichnung voller und lebendiger, die Färbung blühen- 
der als sonst; auch der Ausdruck nähert sich in manchen 
Gestalten der rafaelischen Anmuth. Auch ein todter Christus, 12. 
von zwei weinenden Engeln gestützt, an der Kanzelbrüstung 
von S. Bernardino zu Urbino, ist höchst ausgezeichnet.  
Die für Rafaels frühstes Werk ausgegebene Madonna in 13. 
Fresco, im Hause des Giovanni zu Urbino, ist nun ebenfalls 
als Werk des letztern anerkanntf). 
Minder streng, aber kälter ist Maroo di Antonio 
Palmezzano von Forli, wahrscheinlich ein Schüler Me- 
lozzo's H), von dem ebenfalls das Berliner Museum mehrere 14- 
a) Eine tieffliehe Madonna mit Kindern und Heiligen im Berliner 
Museum war früher mit dem unechten Namen Giovannfs bezeichnet 
und gilt jetzt als Werk des Timoteo della. Vite. S. unten. 
a?) Vergl. Crowe u. Cavaleaselle 11„ 566-576.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.