Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Franz Kugler's Handbuch der Geschichte der Malerei seit Constantin dem Großen
Person:
Kugler, Franz Blomberg, Hugo/von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1163311
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1169199
251. 
Zweites Abendmahl, 
Passion  
545 
frühes Werk sei, schliesst man aus der nahen Verw-andt- 
schaft mit der vom altern Holbein gemalten Legende des 
heil. Paulus in der Augsburger Galerie (s. oben S. 449); aus 
der Ueberfülle einzelner Compositionen, in welchen der 
Künstler nicht Motive genug glaubte zusammendrängen zu 
können; aus der manicrirten Ucbertreibung in der Geisse- 
lung, Welche hierin noch an den alten Holbein erinnert; aus 
einzelnen starken Verzeichnungen; endlich aus der über- 
fleissigen, prachtvoll miniaturmässigen Ausführung. Anderer- 
seits ist (las Werk mit einer solchen Fülle von Geist und 
erlebter Psychologie durchdrungen und hie und da von einer 
so reinen dramatischen Grösse, dass man es doch nicht wohl 
in das zwanzigste Altersjahr des Künstlers verlegen kanna"); 
auch spricht ein direkt italienischer Einfluss dagegen, Welcher 
eben sowohl auf die römische .als auf die mailändische 
Schule hinweist und etwa an den Styl des Gaudenzio Fer- 
rari zu knüpfen wäre. Das Ganze trägt. den Charakter an- 
gestrengten Einzelstudiums, als hätte der Künstler diessmal 
das Vollendetste und Durchgebildetste geben wollen, und 
hieraus mag sich am besten das Befangene, Bewusste und 
Absichtliche erklären, was diese Passion von seinen frühern 
und spätern YVerken unterscheidet.  Es sind acht ziemlich 
kleine Bilder von ungünstig hohem Format, in einem Rahmen 
zu vieren übereinander vereinigt; die Momente vom Leiden 
am Oelberg bis zur Grablegung darstellend. An grosser, 
feierlicher Fassung des Gegenstandes ist Holbein hier mit 
Dürer lange nicht zu vergleichen; ihn beschäftigt vor Allem 
das psychologische und malerische Problem. Sein Christus 
am Oelberg ist nicht von besonderer WVürde, aber von tief- 
stem Leidensausdruck beseelt und durch den meisterhaften 
Lichteffekt der Engelserscheinung gehoben; mehr für den 
Maler geeignet und höchst bewundernswerth ist die nächt- 
liche Scene- des Verrathes und das Verhör vor Kaiphas, bei 
Zigen E5 durchaüs überwiegt.  Lithographien in der Grösse der 
Originale unter dem Titel „Auswahl der Werke Hans Holbeins 
de_s Jiingern etcf", Erster ThL, Basel, Birmann u. Söhne. 
ü) Wie Waagen vorschlägt, Deutschland, I], S. 21]. 
Kugler Manlerei II. 35
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.