Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Franz Kugler's Handbuch der Geschichte der Malerei seit Constantin dem Großen
Person:
Kugler, Franz Blomberg, Hugo/von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1163311
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1168016
Westfalen. 
Schule. 
Soester 
J arenus. 
Baphon, 
427 
ten weder in der Tiefe und Milde der Charaktere, noch in 
der Schönheit der Formen gleichkommen. 
Von einem Schüler jenes Liesborner Meisters existirt 
noch ein grosses Altarblatt von vier Tafeln, in der Mitte die 
Kreuzigung und die Kreuzabnahme und auf den Flügeln 
acht Scenen aus dem Leben Christi darstellend"). Ein Theil 
der letzteren wiederholt genau die Compositionen des Meisters, 
welche sich im Besitz des Hrn. Krüger befinden, doch ist 
eine grosse Verschiedenheit des Ausdruckes wahrzunehmen. 
Der Maler dieses Bildes steht jenem wohl in der Technik 
sehr nahe, aber er besitzt weniger Liebreiz und Innigkeit. 
Indess ist der lebensgrosse Christuskopf von ungewöhnlicher 
Grossartigkeit und Tiefe. Eine der Tafeln trägt das Mono- 
gramm A.  
Eine bedeutende Sammlung von Gemälden der altwest- 
phälischen Schule befindet sich ausserdem im Besitz des Hrn. 6. 
Regierungrathes Barthels, gegenwärtig in Aachen. 
Eine Localschule von anderer Richtung scheint sich in 
Soest gebildet zu haben. Ein: schönes Altarwerk mit 7. 
Flügeln vom Jahre 1473 in der dortigen Marienkirche (mit 
der Familie der heil. Anna und 12 kleinen Darstellungen 
aus ihrer und der Maria Legende), die Flügel eines Schnitz- 8. 
altars in der Kirche zu Rynern bei Hamm (das Leben 
Christi) und drei Tafeln eines Altars in der Barthels'schen 9, 
Sammlung zu Aachen (Christi Geburt, und die Marter der 
HH. Stephan und Laurentius) gehören hierher; letztere 
tragen-den Namen des Meisters, Suelnmeigr.  Von 
einem bedeutenden Soester Meister J arenus besitzt das 
Berliner Museum mehrere bedeutende Tafeln auf Goldgrund, 10. 
die zusammen ein grosses Altarwerk ausmachen. Das Mittel- 
bild stellt verschiedene Scenen aus der Passion Christi, dar, 
ein grosses buntes Bild, die verschiedenen Gruppen noch 
wirr durcheinander, seltsam hastige, dürre und scharfgezeich- 
ü) Brieüiche Mittheilung des Hrn. Becker, welchem der Verfasser 
die meisten der betreffenden Notizen verdankt. (Änmerkung der II. 
Aufl. d. B.) Der jetzige Verbleib der obenangefiihrten Bilder der 
Krügerschen Sammlung ist" uns nicht bekannt. v. B1.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.