Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Franz Kugler's Handbuch der Geschichte der Malerei seit Constantin dem Großen
Person:
Kugler, Franz Blomberg, Hugo/von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1163311
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1167676
222; 
Hans 
Mßmling, 
393 
Die vorzüglichste Auswahl Memling'scher Gemälde findet 
sich in Brügge, zunächst im Hospital des heil. Johannes. 
Zwei von den Bildern, welche im Versammlungs- oder 
Kapitel-Saale des Hospitales aufbewahrt werden, sind mit 
des Künstlers Namen und der Jahrszahl 1479 versehen. 
Beide sind Altartafeln mit Seitenfiügeln. Das grössere Bild 
wird gewöhnlich als die „Vermählung der heil. Katharina" 
bezeichnet, obschon dieser Moment nur von untergeordneter 
Bedeutung ist und die Schutzheiligen des Hospitals, die 
beiden Johannes, weit nachdrücklicher hervortreten. Auf dem 
Hauptbilde, in der Mitte, unter einer Thronhalle, die heil. 
Jungfrau, auf einem Sessel mit hinten herabhängendem 
Teppich sitzend; über ihr zwei Engel, welche anmuthvoll 
eine Krone über ihrem I-Iaupte halten. Auf der einen Seite 
kniet die heilige Katharina, der das schöne Christkind den 
Verlobungsring an den Finger steckt; hinter ihr ein Engel 
von höchstem Liebreiz, auf der Orgel spielend; noch weiter 
zurück Johannes der Täufer, ein Lamm zu seiner Seite. 
Auf der andern Seite kniet die heil. Barbara, in einem Buche 
lesend; hinter ihr ein andrer Engel, welcher der Maria, ein 
Buch entgegenhä-lt, und noch tiefer im Bilde Johannes der 
Evangelist, von-hoher Schönheit, tief und mild im Charakter. 
Durch die Bogenhalle sieht man zu beiden Seiten des Thrnneg 
in eine reiche Landschaft hinaus, in welcher verschiedene 
Scenen aus dem Leben der beiden Johannes dargestellt sind. 
Die rechte Seitentafel enthält die Enthauptung J ohanneg des 
Täufers und weiter hinaus eine Halle und einen Blick in 
die Landschaft; wiederum mit_ Vorgängen aus dem Leben 
des Heiligen. Auf der linken Seitentafel ist Johannes der 
Evangelist auf der Insel Pathmos dargestellt, im Begriffe, in 
ein Buch zu schreiben, aufmerksam nach oben schauend, wo 
ihm die Vision der Apokalypse erscheint: der Herr auf dem 
Throne, in einer Glorie glänzenden Lichtes, vom Regenbogen 
umgeben; in einem weiteren Kreise die Schaar der Aeltesten 
in weissen Kleidern, ernsten Blickes, Harfen in den Händen; 
gegenüber, unter Flammen und mystischen Gestalten das 
vielköpfige Thier; unten die Landschaft, in deren Felsen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.