Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Franz Kugler's Handbuch der Geschichte der Malerei seit Constantin dem Großen
Person:
Kugler, Franz Blomberg, Hugo/von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1163311
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1166597
Staifeleibi lder. 
285 
lichkeit des Künstlers auf die liebenswürdigste Weise ent- 
falten konnte. Das vorzüglichste Bild dieser Art befindet 
sich im Louvre. Die Darstellung, wie die jugendliche Hei- 
lige (einer Vision zufolge) sich in Gegenwart des heil. Se- 
bastian mit dem göttlichen Kinde vermählt und die Mutter 
das heilige Spiel sorgsam unterstützt, ist hier in einer so 
zarten Anmuth ausgeführt, dass man nichts Reizenderes sehen 
kann; in den Gestalten der Madonna und der heil. Katharina 
vibrirt das wonnevollste Leben; zudem ist das Ganze in 
wunderbarer Harmonie der Farben vereinigt. Allerdings 
theilt Coreggio hier wie überall dem Beschauer nicht jene 
höhere, geläuterte Stimmung mit, welche bei Rafael und 
Leonardo durch Reinheit und Adel der Form, Tiefe des Aus- 
druckes und rhythmische Anordnung geweckt wird; aber er 
berührt, man möchte sagen, auf dämonische Weise, durch 
seine ergreifende Darstellung des geistig erregten Sinnen-' 
lebens:  Ein anderes, kleines Exemplar von etwas verän- 2. 
derter Anordnung befindet sich in den Studj zu Neapel; hier 
sieht das Kind, lachend und verwundert über die sonderbare 
Ceremonie zu seiner Mutter auf. Andere Wiederholungen 
(zum Theil vielleicht alte Copien) zu Petersburg, in der 
Sammlung des Capitols zu Rom, u. s. w.  
Eine ähnlich reizvolle Composition ist die auf der Flucht 3, 
nach Aegypten rastende Maria mit dem Kinde, la Zinga- 
rella (die Zigeunerin) von dem Bunde, den sie um den 
Kopf trägt, benannt. Das zartest ausgeführte kleine Exem- 
plar dieser Darstellung beiindet sich ebenfalls in Neapel; hier 
ist d_i'e Madonna von schönstem und innigstem Ausdruck; 
oben im Dunkel schweben reizende Engel. (Wiederholungen 
und Copien a. a.   
Andre bedeutende Gemälde beünden sich zunächst in 
der Galerie von Parma. Vor allen bemerkenswerth ist hier 4, 
das Frescobild einer Madonna mit dem Kinde, aus 
S. Maria della Seala, stammend, dessen Anfertigung in jene 
Zeit fällt, da. Coreggio die Kuppel von S. Giovanni malte. 
Maria, sitzend, hält hier das Kind auf dem Schoosse und
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.